Hayman’s London Dry Gin

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Auch beim Discounter taucht immer mal wieder ein Markengin auf. Gerne auch im Paket mit Tonic. So war es vor Weihnachten bei Lidl mit dem Haymans’s London Dry Gin, gepackt mit einer Flasche Goldberg Tonic. Wir hatten von Hayman’s ja bisher nur den Cordial Gin probiert, der eher als Likör durchgeht. In so weit waren wir gespannt auf „einen richtigen Gin“.

Geschichte

James Burrough, ein Apotheker, war es, der 1863 ein „gin and liqueur rectifying business“ kaufte. Genaues haben wir darüber nicht gefunden, aber wir gehen davon aus, dass es sich um eine Destille handelt. Das belegt auch die Tatsache, dass er danach Gin, Liköre und medizinischen Alkohol herstellte.

Neville Hayman, der Mann von Marjorie Burrough, der Enkelin von James Burrough, war dann der erste Hayman, der in die Firma eintrat. Dies war 1951. Damals stellte die Destille noch den bekannten Beefeater Gin her. 1987 wurde die Destille dann an den Brauer Whitbread verkauft.

Doch Christopher Hayman, der Sohn von Neville, konnte den Gin nicht lassen und kaufte die James Burrough Fine Alcohols Division wieder zurück. Er änderte den Namen auf Hayman Distillers.

Botanicals und Alkohol

Mit 10 Botanicals kommt der Hayman’s London Dry Gin aus. Darunter sind Wacholder, Angelikawurzel, Cassia, Koriander, Zitronenschalen, Lakritz, Orangenschalen und Zimtstangen. Diese werden für 24 Stunden in neutralem Getreidealkohol mazeriert. Destilliert wird dann in einer alten Kupferbrennblase namens Majorie.

Der Alkoholgehalt beträgt 41,2 % vol.

Geruch und Geschmack

Der Auftritt in der Nase hat deutlichen Wacholder. Sehr klassisch, würden wir sagen. Er erscheint trocken. Leichte würzige Aromen wie Koriander sind zu riechen. Im Geschmack haben wir dann einen recht ähnlichen, trockenen Eindruck mit Wacholder und Koriander. Aber auch eine Bitternote von Angelika ist dabei. Ebenso fruchtige Zitrusaromen von Orange oder Grapefruit.

Mit Eis erscheint uns der Gin fast noch klassischer. Er ist trockener und würziger.

Urteil

Der Hayman’s London Dry Gin ist ein klassischer London Dry mit den Aromen, die wir davon erwarten. Er ist sehr geradlinig und ordentlich hergestellt. Genau das richtige, wenn ein guter Basis-Gin gefragt ist.

Quelle

Wir haben unsere Flasche günstig für 20 Euro incl. Tonic bei Lidl erworben. Bei Amazon ist die Flasche mit 0,7 Liter für etwa 24 Euro erhältlich. Ohne Tonic. Alle anderen Gins von Haymans sind dort auch zu finden.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.