Berlin Distillery Gin Club Januar 2021

Wir hatten schon im Einleitungsartikel angedroht, dass wir die Gins des Berlin Distillery Gin Clubs probieren würden. Hier sind wir nun und beginnen mit dem Gin des Monats Januar 2021. Berlin Distillery Der Gründer Jan Kreutz ist noch ganz neu mit seiner Manufaktur in Berlin-Zehlendorf. Anfang des Jahres 2020 startete er seine Produktion im Goertzwerk. Mit einer kleinen 40-Liter-Kupferbrennblase und einem kleinen Team produziert er kleine Batches Gin in der großen Stadt. Das Motto „The Spirit of Berlin“ steht für möglichst regionale und Bio-zertifizierte Zutaten. Selbst die Etiketten, deren Optik durch die Flasche hindurch so richtig zur Geltung kommt, werden

Weiterlesen

Citadelle Gin

Citadelle Gin wurde uns schon öfters ans Herz gelegt. Doch immer wieder gab es einen anderen Gin zu probieren. Endlich haben wir uns nun doch an Citadelle gewagt. Auf der Liste der zu verkostenden Gins steht noch der No Mistake, der regelmäßig als DER Old Tom Gin neben Ransom empfohlen wird. Citadelle Gin Der Citadelle Gin entstand 1996 im Château de Bonbonnet bei Cognac Ferrand. Das ist nicht nur der Name des Herstellers, Cognac ist auch die Region in Frankreich, aus der dieser Gin kommt. Das Rezept stammt aus dem Jahr 1771. Seit 2017 werden hier sogar die eigenen Wacholderbäume

Weiterlesen

Opihr London Dry Gin Arabian Edition

Der Opihr London Dry Gin fiel uns schon bei unserer ersten Flasche sofort ins Auge. Der orientalisch bunte Elefant auf der Flasche und das damit auffallende Label machen schon einiges her. Nur die winzige Angabe eines Herstellers auf der Rückseite machte uns misstrauisch. Wir gingen zunächst davon aus, dass es sich hier mal wieder nur um eine speziell für den Handel kreierte Marke handeln würde. Doch etwas Recherche zeigte, dass wir damit daneben lagen. Seitdem hat sich einiges getan und es kamen nicht nur drei zusätzliche Sorten, Arabian, European und Far East Edition dazu. Bei Amazon haben wir sogar eine

Weiterlesen

Orson’s Barrique Aged Gin

Nach dem Reinfall bei Lidl tauchte auch bei Penny ein Barrel Aged Gin auf. Wir hatten das komische Gefühl, hier das gleiche Produkt in anderer Flasche vorzufinden. Doch mit Rola kommt hier ein anderer Auftragsfertiger zum Einsatz. Wie der ’normale‘ Orson’s Gin wird der Barrel Aged mit dem Herstellernamen Kastell Marken-Spirituosen vermarktet. Wir sind gespannt, was hier anders gemacht wurde. Geschichte Bei einem Discounter-Gin gibt es natürlich keine große Geschichte. Hergestellt wird der Orson’s von der Kastell Marken-Spirituosen GmbH, die wiederum eine Tochter von der Rola GmbH & Co. KG ist. Letztere ist unter anderem Lieferant für die Spirituosen bei Aldi. Hier

Weiterlesen

Inge & der Honigbär Gin No. 6

Etwas ungewöhnlich ist der Name ‚Inge & der Honigbär‘ ja schon für einen Gin. Was würden wir dahinter erwarten? Nun, sicher erst mal keinen Gin. Vielleicht Met oder einen Likör. Doch hier haben wir einen Gin von Kletti’s Genussboutique, auch nicht wie erwartet aus einer hippen Stadt sondern aus dem beschaulichen Mosbach im Odenwald. Ich darf das so sagen, ich bin in der Nähe aufgewachsen. In Kletti’s Genußboutique findet sich nicht nur der Gin sondern auch viele Köstlichkeiten wie Schweizer Caviar, Küchenausstattung, Events und Koch- bzw. Gin-Kurse. Sogar fertige Menüs kann ich mir hier bestellen. Inge & der Honigbär Doch

Weiterlesen

Hayman’s London Dry Gin

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Auch beim Discounter taucht immer mal wieder ein Markengin auf. Gerne auch im Paket mit Tonic. So war es vor Weihnachten bei Lidl mit dem Haymans’s London Dry Gin, gepackt mit einer Flasche Goldberg Tonic. Wir hatten von Hayman’s ja bisher nur den Cordial Gin probiert, der eher als Likör durchgeht. In so weit waren wir gespannt auf „einen richtigen Gin“. Geschichte James Burrough, ein Apotheker, war es, der 1863 ein „gin and liqueur rectifying business“ kaufte. Genaues haben wir darüber nicht gefunden, aber wir gehen davon aus, dass es sich um eine

Weiterlesen

Berlin Distillery Bratapfel Gin

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Vor etwas über einem halben Jahr hatten wir hier im Blog die Gins der Berlin Distillery vorgestellt. Nun gibt es Nachschub. Neue Gins sind auf den Markt gekommen, darunter auch wieder zwei Sondereditionen. Dabei war der schon verkostete Reserve Gin aus dem Rumfass und, passend zum Winter, der Bratapfel Gin. Berlin Distillery Der Gründer Jan Kreutz ist noch ganz neu mit seiner Manufaktur in Berlin-Zehlendorf. Anfang des Jahres startete er seine Produktion im Goertzwerk. Mit einer kleinen 40-Liter-Kupferbrennblase und einem kleinen Team produziert er kleine Batches Gin in der großen Stadt. Das Motto

Weiterlesen

Proud, Strong & Noble Gin – Limited Est. 2020

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Ein bisschen Mut gehört heute dazu, „noch einen“ Gin zu produzieren. Und Martin Limbeck ist da auch ganz ehrlich. Es gibt mehr als 400 deutsche Gins, doch er wollte seinen eigenen. Nachdem sein Sohn ihm einen Gin-Baukasten, evtl. sowas wie der hier, geschenkt hatte, hatte er Blut geleckt. Die Liebe zum Gin und der Wunsch nach etwas eigenem führte ihn zum Proud, Strong & Noble Gin.     Proud, Strong & Noble Nach vielen Proben von Brennereien und dem folgenden Tipp eines Bekannten landete Martin Limbeck bei einer Brennerei in Kolbermoor. Wir wissen

Weiterlesen

Aldi Destillierter Bio-Gin

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Discounter-Wochen bei Gin-Nerds. Nur schaffen wir es nicht, aktuell zum Produkt auch gleich die Veröffentlichung zu schreiben. Somit haben wir hier mehr eine Gin-Chronik. In Juni 2019 gab es bei Aldi in der Sonderware für 10 Euro einen „Destillierten Bio-Gin“. Somit haben wir schon mal keinen reinen mazerierten Industrie-Versatz. Wie es immer bei so Produkten ist, kommen diese von einem großen Vertrieb und die Informationen sind sparsam. Dieser Gin wird, wie auch der Orson’s von Penny und der Johnsen Club von Aldi, von Rola Spirits hergestellt. Das Unternehmen wurde 1946 bei Landshut gegründet

Weiterlesen

Norden Dry Gin

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Früher war uns der Norden Dry Gin nie aufgefallen. Seit wir ihn bei Penny im Angebot für gut zehn Euro gekauft haben, sehen wir ihn immer öfters in den Regalen. Selektive Wahrnehmung oder so. Die Preise liegen meist so zwischen 13 und 16 Euro. Der Norden Gin kommt aus dem Hause Doornkaat. Den Namen sollte man von Korn kennen. Und Doornkaat, gegründet 1806 in Ostfriesland, gehört zur Berentzen Unternehmensgruppe. Da haben wir wieder die Beziehungen in die Industrie. Also ein Massenprodukt. Nun gut, auch das kann ja was taugen. Wie es bei solch

Weiterlesen