DSM Fenchel Martini

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Ein leckerer Martini ist was schönes. Eine schöne Variante haben wir mit dem Gin der Deutschen Spirituosen Manufaktur gerührt. Dazu muss der Gin allerdings erst mit dem Fenchelgrün durchziehen. Also etwas Fenchelgrün in Stückchen schneiden und noch ein mal leicht andrücken. Dann mit dem Gin ziehen lassen. Je nach gewünschter Intensität des Geschmacks kann das von ein paar Minuten bis ein paar Stunden sein. Da müsst Ihr etwas probieren. Dann durch ein Sieb abseihen. Anschliessend mit der gewünschten Menge Wermut, wir haben hier 1 Teil Lillet Blanc und 3 Teile Gin genommen, verrühren

Weiterlesen

Beelitz Spargel Gin Fizz

Werbung – hier Gin – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Unser Rezept für einen Gin Fizz haben wir ja schon veröffentlicht. Doch wir haben einen andere spannende Version gefunden, die wir Euch nicht vorenthalten wollen. Dazu haben wir der Beelitzer Spargel Gin von der Berlin Distillery genommen. In dieser Variante kommt der Spargel sehr gut zur Geltung ohne Aufdringlich zu sein und ohne künstlich zu wirken. Das gefiel uns besonders gut zu einem schönen Schinken. Silver Gin Fizz Ergibt: 1 Cocktail Zutaten 50 ml Gin, hier: Beelitzer Spargel Gin 30 ml Zitronensaft, frisch gepresst 20 ml Zuckersirup (Simple Syrup) 1 Eiweiss Soda Water zum Auffüllen Zubereitung Alles

Weiterlesen

Whitley Italian

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Ein French 75 besteht aus Gin, Champagner und Zitronensaft. Doch wie nennt man es, wenn der Gin süß und der Champagner Prosecco ist? Wir haben keinen Namen dafür und deswegen haben wir es einfach nach dem Gin und der Herkunft benannt. Pur war uns der Whitley Neill Rhubarb Ginger einfach zu süß. So haben wir versucht, ihn aufzuwerten. Und siehe da, Prosecco, wenn auch hier im Versuch der günstige, passte da ganz gut. Wir nahmen also 4 cl Whitley Neill Rhubarb & Ginger und füllten das Glas mit Prosecco auf. So verteilte sich

Weiterlesen

Suze Negroni

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Aus Frankreich brachten wir eine Flasche Suze mit. Suze ist ein Enzian-Likör mit einem recht eigentümlichen Bittergeschmack. Er erinnert an einen sehr bitteren Wermut. Hier im Haus kam er nicht so gut an, dass eine andere Anwendung gefunden werden musste. Bisher kam dabei nur ein Drink heraus, der immerhin bei einer Person im Haus, mir, Akzeptanz fand. Wir tauften ihn dann Suze Negroni. Dazu verwendeten wir Suze aber nicht als Ersatz für den Wermut sondern ersetzten den Campari, der ja auch recht bitter ist, damit. Als Gin kam der Garden Shed (hier im

Weiterlesen

Saarländer Gurke

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Pur fanden wir den Saarländer Gin, den es mal bei Lidl in einer Aktionswoche gab, schon mal gar nicht so schlecht. Wir haben den Gin aus der Apothekerflasche genutzt, um mal einen etwas anderen Cocktail mit einer für Gin nicht ganz ungewöhnlichen Zutat zu probieren. Saarländer Gurke Nein, dies ist nicht die Zutat. Die Gurke muss nicht aus dem Saarland stammen. Für den Drink, den wir Saarländer Gurke getauft haben, benötigt es zwei Vorbereitungsschritte. Als erstes wird ein Zuckersirup hergestellt. Auf zwei Teile zum kochen gebrachtes Wasser wird ein Teil Zucker eingerührt. Während

Weiterlesen

Goldberg & Sons Gin & Tonic

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Gin trendet noch immer so stark, dass selbst Discounter weiter den Trend durch die Werbe-Flyer treiben. Wieder ein mal war es Lidl, der uns in seine Läden zog. Die Aktionsangebote, wir werden berichten, waren gut versteckt. Was wir als erstes in den Regalen fanden und gar nicht suchen, war diese Dose mit einem premixed Gin & Tonic von Goldberg & Sons (hier unser Review zum reinen Tonic). Erst später nach dem Kauf, wir hatten uns schon wieder aufgeregt, weil keine Quelle für den Gin drauf steht, fanden wir folgenden Hinweis auf der Dose:

Weiterlesen

Martini – der Klassiker

Werbung – Siehe Disclaimer unten Wir haben zwar als echte Gin-Fans (natürlich) schon die eine oder andere Martini-Variante probiert, aber dem Klassiker, dem einfachen, bescheidenen und unaufwändigen Martini haben wir uns noch nie gewidmet. Dabei ist er wirklich ein Klassiker. Schon 1880 verwendeten amerikanische Bartender Wermut, um ihre Gin-Cocktails aufzuwerten. Als Martini Cocktail wurde er erstmals 1904 in einem französischen Barbuch (Download) erwähnt. Damit reiht er sich in die Reihe der Drinks ein, die sich über 100 Jahre stetiger Beliebtheit erfreuen. Die Geschichte Der den meisten wohl bekannte Autor Ernest Hemingway stand schon in seinen besten Jahren im Ruf, ein

Weiterlesen

100 Jahre Negroni – Ein Cocktail-Klassiker

Werbung – Siehe Disclaimer unten Glücksritter und Playboy, Spieler und Säufer. Nein, wir wollen nicht an eine Figur wie Hemingway erinnern, aber in Bezug auf seinen Alkoholkonsum konnte Graf Camillo Negroni sicher mithalten. Die Person In „Sulle tracce del conte„*1 (Auf den Spuren des Grafen) kann man einigermaßen das Leben des Grafen (woher er den Titel hat, ist uns unklar) nachvollziehen. Geboren wurde er 1868 in der Nähe von Florenz. Hier wuchs er auf und ging zur Militärschule. Dann war es ihm wohl genug mit der Disziplin; er führte etwas, was wir wohl heute als Lotterleben bezeichnen würden. Seine hohen

Weiterlesen

Negroni Week 2018

Werbung – hier Negroni Week 2018 – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Es ist mal wieder soweit. Die Negroni Week 2018 startet am 04.06. und geht bis zum 10.06. Wieder sind viele Partner dabei, die Gutes tun wollen und mit dem Verkauf von Negronis viele Charities unterstützen. Wir wollen die Gelegenheit nutzen, Euch einen schönen Negroni zu präsentieren. Und da wir unterwegs sind und sicher auch die eine oder andere Bar besuchen, werden wir uns natürlich einen Teilnehmer der Negroni Week suchen, um unseren Teil beizutragen. Wir haben dafür den für uns neu entdeckten, sehr leckeren Wermut von Mascaro genommen

Weiterlesen

Mojito Gin Tonic

Werbung – hier Mojito Gin Tonic – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Ich frage mich, ob der Mojito ein Klassiker ist. Oder ob es eine Zeit lang einfach nur ein Trend-Getränk war, das immer mal wieder in einer Welle aufschwappte. Die Antwort liegt wohl sehr im Auge des Betrachters. Er soll, wie wohl so einiges hochprozentiges, ein Lieblingsgetränk von Hemingway gewesen sein. Auf der anderen Seite wird er wohl auch gerne auf Partys mit minderwertigen Zutaten ähnlich einem „Caipi“ im Plastikbecher verramscht. Aus unserer Sicht ist ein guter Mojito mit qualitativ hochwertigen Zutaten einfach ein leckerer Drink. Im Original wird

Weiterlesen