Penny Tonic Water

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Manchmal kommt es uns so vor, als wäre Penny der letzte Mohikaner der auf den Gin Tonic Trend aufspringt. Es hatte lange gedauert, bis mit dem Orson’s ein eigener Gin kam, der dann immerhin gut geworden ist. Weitere Versuche waren eher zögerlich. Hin und wieder taucht das Tonic von Barkeeper auf. Und letztens auch eines unter dem Eigennamen. Doch auch das Penny Tonic Water scheint in unserer Filiale eher sporadisch im Regal zu stehen. Meistens glänzt es durch Abwesenheit.

Viel zu erzählen gibt es hier zum Produkt nicht. Ist eben vom Discounter.

Verkostung

Der Geruch ist überraschend. Das übliche Aroma von Zitronensäure, das wir oft bei Discounter-Tonics finden, geht in Richtung natürliche Zitrone. Es erinnert fast etwas an Sprite.

Im Geschmack merken wir sofort, dass uns hier nicht genug Chinin drin ist. Das Tonic ist bitter, schmeckt aber deutlich so, als käme die Bitterkeit nicht vom Chinin. Der gewisse Ton fehlt hier. Auch schmeckt es nach Zitrone. Im Prinzip geht es, es gibt aber einige bessere Tonics.

Berlin Urban Garden

Im Geruch ist der Drink noch leicht fruchtig. Doch der Geschmack ist zu süß und es erinnert eher an einen Multifrucht-Drink. Das, was hier eher wie eine Limo erscheint, ist sicher nicht ausgewogen.

Malfy Rosa

Der Drink riecht angenehm nach Grapefruit. Mehr ist es dann aber auch nicht. Im Geschmack denken wir eher an eine cremige Grapefruit-Brause. Es schmeckt angenehm, aber sicher nicht nach Gin Tonic.

Orson’s

Leicht herber Geruch von Wacholder steigt uns in die Nase. Im Geschmack ist der Drink dann aber zu süß. Die Kombination aus Orange und Wacholder schmeckt nicht schlecht.

Fazit

Pur ist das Penny Tonic sicher nicht das schlechteste, aber so richtig überzeugend ist es auch nicht.

Mit Gin funktioniert es, nicht überraschend, mit dem hauseigenen Orson’s Gin. Mit den anderen getesteten Gins wollte es nicht ganz so.

Quelle

Wir haben unsere Flasche beim Penny um die Ecke gefunden. Gefühlt gibt es die dort aber nur wenn es Weihnachten schneit und es auf einen Apriltag fällt.

Wer gerne Tonics probiert, dem empfehlen wir ein Tonic-Probierpaket:

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.