m Gin 43° – Distilled by massy

Ja, zugegeben, wir waren wieder in Belgien. Wieder war es Hasselt, denn wir wollten unbedingt noch mal in den Carrefour, denn als wir letztes mal durchstöberten, gab es da noch eine Flasche Roundhouse Barrel Aged. Leider war sie dieses mal weg und hatten die Qual der Wahl. Schliesslich einigten wir uns, einen belgischen Gin zu nehmen. Am interessantesten sah der m Gin von der Destillerie Massy aus. Dieser stand allerdings nicht bei den Gins, sondern in einem weit entfernten Regal mit regionalen Produkten.

Als Zugabe gab es noch das Päckchen Pfeffer mit Wacholderbeeren, um den Gin Tonic zu verfeinern.

Geschichte

Massy ist die älteste Destillerie Limburgs. In Houthalen begann Lambert Massy 1905 mit der Herstellung von Limonaden. Schnell kam er auf die Idee, mit den Aromen und Extrakten aus deutscher Herstellung auch destillieren zu können. 2014 zog die Destille dann in einen größeren Betrieb in Houthalen um.

Botanicals und Alkohol

Der m Gin kommt mit wenige Botanicals aus. Diese sind Wacholder, Limette, Basilikum, Rosa Pfeffer, Ingwer und Koriander.

Der Alkoholgehalt beträgt 43 % vol.

Geruch und Geschmack

Im m Gin von Massy riechen wir viel Zitrone. Auch der Wacholder ist vorhanden. Zusammen riecht das sehr angenehm. Weiter finden wir noch einen Hauch Koriander. Eis verändert den Geruch nicht stark, lässt ihn aber würziger auftreten.

Auch im Geschmack haben wir deutlich Zitrus und Wacholder. Dazu schmecken wir noch Koriander und Pfeffer. Wieder verändert Eis den Geschmack nicht stark und lässt ihn noch würziger erscheinen.

Urteil

Die Beschreibung des Tastings ist kurz. Und das ist auch gut so. Der m Gin von Massy ist recht klar in den Aromen und uns gefällt das so.

Quelle

So gut der Gin schmeckt, so schlecht scheint er zu bekommen zu sein. Wir haben unseren, wie oben schon beschrieben, bei Carrefour in Hasselt gekauft. Online haben wir ihn nur beim belgischen GinTonicShop gefunden. Dort kann er bestellt werden, Läden gibt es in Hasselt und in Antwerpen.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere