Larios Gin Mediterranea

Laut diversen Pressemeldungen hat BeamSuntory den Larios 12 Gin einfach in Larios Gin bzw. Larios Gin Mediterranea umbenannt und das Flaschendesign geändert. Mehr soll nicht passiert sein. Doch mit einer unserer neuesten Erwerbungen, die gerade mal 10 Euro kostete, fanden wir das komisch. Auf der Website von Larios ist die Flasche blau und hat 40%. Wir haben in Spanien eine durchsichtige Flasche in anderem Design und mit 37,5% gefunden. In der Tat sehr ungewöhnlich und eine Verkostung wert.

Geschichte

Wie auf der Flasche angegeben geht die Firmengeschichte auf das Jahr 1866 zurück. Doch mit Gin hat das erst mal nix zu tun. Damals gründeten Carlos Lamoth und Fernando Jiménez die „Bodegas Jimenez y Lamothe“ als Zusammenschluss ihrer Weingüter. Schnell schufen sie danach eine der größten Brennereien Spaniens. Wein aus La Mancha wurde hier zu Brandy verwandelt. Sie brannten aber auch Anis und andere Spirituosen. Irgendwann um 1933 kam dann auch der Gin hinzu, den es heute in drei Varianten gibt und von BeamSuntory vertrieben wird.

Botanicals und Alkohol

Viel finden wir nicht über diese Larios-Variante. Wenn er in Shops auftaucht, dann in zwei Varianten und auch da ist nichts hilfreiches außer Wacholder und Zitrusfrüchte zu finden. Davon ausgehend, dass sich hier Larios bzw. BeamSuntory keine große Mühe macht, diese günstige Version groß zu verändern, lassen wir hier die Liste des Larios 12 stehen.

Die Zahl im Namen des Larios 12 Gin gibt schon die Anzahl der Botanicals an. Diese sind Wacholder, Koriander, Muskatnuss und Angelikawurzel auf der würzigen Seite. Dazu kommen dann noch Zitrusaromen von Orange, Zitrone, Limette, Pampelmuse, Mandarine, Clementine und Tangerine. Im 5. Destillationsvorgang verleiht eine Orangenblüten-Infusion dem Larios 12 Gin  seinen einzigartigen Charakter.

Der Alkoholgehalt beträgt 37,5 % vol.

Geruch und Geschmack

Verkosten wir mal. Im Geruch finden wir zarte Orange und mediterrane Kräuter. Nach einiger Zeit kristallisiert sich bei der Orangen eher Orangenblüte und bei den Kräutern hauptsächlich Thymian heraus.

Der Geschmack zeigt dann erst mal deutlich den Alkohol, obwohl nur die Mindestvorschriftsmenge drin ist. Und auch wenn er etwas beißt schmeckt der Gin etwas dünn. Wir schmecken gerade mal Orange, ein bisschen, und leichten Wacholder. Mehr gibt er nicht her.

Urteil

Während der Larios 12 noch recht gut schmeckte, kann er Larios Gin Mediterranea nicht wirklich überzeugen. Er ist dünn, schmeckt nach nicht viel, und bietet auch sonst nicht wirklich viel. Und pur geht er schon gar nicht.

Quelle

Unsere Flaschen mit 1 Liter haben wir für 10 Euro in einem spanischen Supermarkt gefunden. Er ist aber auch bei uns über Amazon erhältlich. Da soll er für die gleiche Menge etwa 16 Euro kosten.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert