Elephant Gin Orange & Cocoa

Werbung – hier Elephant Gin – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Währennd Elephant Gin bisher sehr auf klassische Gins gesetzt hat, ich erinnere mich noch an unser Lob über den Elephant Strength und den Elephant Aged hatte uns letztens ja schon der Coffee Liqueur als andersartiges Produkt sehr überrascht. Nun gesellt sich zu Ostern, genauer ab dem 26.03.2021 ein weiteres Produkt in die Gin-Familie. Der Orange & Cocoa. Einen Link gibt es noch nicht, denn er ist noch nicht auf der Website zu finden.

Fruchtige Orangen und sanft geröstete Kakaobohnen treffen hier auf die Brennblase von Elephant Gin und geben diesem Produkt eine sehr spannende Wendung.

Geschichte

Bei einem Sundowner in Südafrika kam die Idee. Warum nicht die Aromen und die Stimmung Afrikas einfangen, ein leckeres Getränk kreieren und dabei noch Gutes tun? So entstand Elephant Gin. In der Nähe Hamburgs, genauer in Mecklenburg-Vorpommern, wird er in Handarbeit destilliert. Schonende Mazeration, traditionelles Destillieren in Kupferbrennblasen und kleine Chargen von 600 bis 700 Flaschen ergeben diesen wunderbaren Gin von dessen Einnahmen 15% des Gewinns an die Stiftungen Big Life Foundation und Space for Elephants Foundation gehen.

Botanicals und Alkohol

Inspiriert von Afrika stecken vierzehn Botanicals im Elephant Gin. Diese sind Buchu, Teufelskralle, Afrikanisches Wermutkraut und Löwenschwanz aus Südafrika, Affenbrotbaum aus Malawi, Äpfel aus Norddeutschland, Wacholder aus Makedonien, Ungarn und der Toskana, Ingwer aus China, süße Orangenschale aus Spanien, Piment aus Mexiko und Latschenkiefernadeln aus Österreich. Ob diese auch im Orange und Cocoa alle enthalten sind, können wir hier nicht beurteilen. Deutlich im Vordergrund stehen hier Wacholder, Orange und Kakaobohnen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Alkoholgehalt beträgt 40 % vol.

Geruch und Geschmack

In der Nase haben wir deutliche Aromen von Orange und Schokolade. Es erinnert fast an einen Schokotrüffel. Wir schwelgen eher einen Dessert hinter her, als einen Gin in der Nase zu haben. Es riecht nach leckerer Schokolade während das Aroma später im Geschmack dann deutlicher mit Kakao statt Schokolade ausgeprägt ist.

Im Geschmack haben wir auch erst den Kakao und die Orange. Beides ist deutlich, aber nicht überproportioniert. Trotz der deutlichen Aromen kommt der Wacholder klar durch. Der Geschmack ist leicht süßlich, was aber zu Kombination der Aromen sehr gut passt. Diese sind klar und deutlich und dennoch überzeugt der Gin mit einem runden und komplexen Auftritt.

Mit Eis wird der Kakao im Geruch verstärkt. Hier ist es jetzt auch eher Kakao als Schokolade. Die restlichen Aromen treten etwas in den Hintergrund. Im Geschmack finden wir nun noch einen leichten Aniston was auch durch die leichte Trübung des Gins bestätigt wird. Leichte Orange kommt noch hinzu.

Die sonnengereiften, zitrus-süßen Noten der Orange verbinden sich mit dem trockenen, samtigen und gleichzeitig schokoladigen Aroma der Kakaobohne und verleihen dem Elephant Orange Cocoa Gin einen hocharomatischen Charakter mit seltener Frische und einem belebenden, frühlingshaften Twist.

Quelle: Elephant Gin

Dazu passt

Sehr schön ist der Elephant Gin Orange & Cocoa übrigens mit einem Fever-Tree Mediterranean und einem Zweig Rosmarin. Und die Varianten 1:1 mit Tawny Port und einem Schuss Averna fanden wir vom Klang auch spannend, haben sie aber noch nicht probiert.

Urteil

Ist das lecker. Man muss es so sagen. Vor allem Zimmerwarm kann der Elephant Gin Orange & Cocoa überzeugen. Es ist trotz der zusätzlichen und deutlichen Aromen immer noch als Gin wahrnehmbar. Der Wacholder ist vorhanden. Eine sehr schöne New Western Abart, wie wir sie gerne öfter hätten.

Quelle

Noch haben wir keine Quelle für diese Edition, denn er wird noch erscheinen. Wenn er dann auftaucht, dann wird er sicher im Amazon-Shop von Elephant-Gin zu finden sein.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Hier der Elephant Ginwelcher uns von Elephant Gin unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür und auch für die Bilder. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Euch kostet das nichts mehr und uns hilft es, dieses Blog weiter zu betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.