Rhizom Gin

Aus Berlin kommt der Rhizom Gin, der von Abyme hergestellt wird. Dabei wird großer Wert auf Nachhaltigkeit und Bio-Zutaten gelegt. Destilliert wird er allerdings in der Lüneburger Heide. Andere setzen gerne auf viele Aromen, oft soll so auch Komplexität hergestellt werden, wo keine ist. Ganz anders hier der Rhizom Gin, der mit drei Botanicals und Weizenbasis daherkommt. Wir sind da auch eher puristisch ausgelegt und probieren gerne.

Geschichte

Seit 2015 produziert Abyme so nachhaltig wie möglich Bio-Schnäpse. Alle Zutaten stammen aus bio-zertifizierten Landwirtschaftsbetrieben. Unvermeidbare CO2-Emissionen werden kompensiert. Mit jeder verkauften Flasche werden so Menschen in ihrem Engagement für eine faire und nachhaltige Wirtschaft unterstützt.

Ab 2022 wird mit 50 Cent pro verkauftem Liter ein Stipendium für kooperative und nachhaltige Produkte unterstützt.

Botanicals und Alkohol

Der Basisalkohol des Rhizom Gin besteht aus 100% Bio-Weizen. Dazu kommen Wacholder, Zitruszesten und Ingwer. Nicht mehr und nicht weniger.

Der Alkoholgehalt beträgt 42 % vol.

Geruch und Geschmack

Der Getreidealkohol ist im Geruch auch deutlich zu finden. Dazu riechen wir Wacholder und Ingwer mit einem Hauch Zitrus und Koriander. Koriander? Der ist doch gar nicht drin. Ja, das stimmt. Doch Koriander entwickelt auch ganz gerne zitrusartige Aromen. Da haben wir auch schon die Übersprungreaktion im Gehirn, die dann bei bestimmtem Zitrusaromen auf Koriander schließen lässt.

Im Geschmack ist der Ingwer recht prägnant. Uns ist er sogar einen Tick zu intensiv. Dazu schmecken wir den Wacholder und Zitrus. Im Abgang haben wir einen herben erdigen Eindruck.

Eis lässt die Zitrusaromen, vor allem im Geruch, deutlicher erscheinen. Die restlichen Aromen sind dezenter. Im Geschmack kommt der Ingwer deutlicher heraus, doch der Rest wirkt neutraler.

Urteil

Für einen reinen Gin ist uns der Ingwer hier zu intensiv. Das muss man mögen. Zum Glück mögen wir Ingwer. Und so haben wir hier eine leckere Spirituose mit Ingwer. Wir bevorzugen den Rhizom Gin zimmerwarm. Kalt war er uns nicht ausgewogen genug.

Wir haben eine recht ungewöhnliche Kombination ausprobiert, die uns sehr gut gefiel: Rhizom Gin mit belgischem Schweppes Pink Tonic.

Quelle

Rhizom Gin ist direkt bei Abyme erhältlich. Die Flasche mit 0,7 Liter kostet da 21 Euro. Es gibt auch einen 1-Liter-Version und den Doppelpack mit dem hauseigenen Vodka.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Hier der Rhizom Gin, welcher uns von der Abyme GbR unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Euch kostet das nichts mehr und uns hilft es, dieses Blog weiter zu betreiben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.