Korhaan Gin

Ich traue es mich fast nicht mehr zu schreiben. Wieder haben wir einen Gin, den wir aus Belgien mitgebracht haben. Den Korhaan Gin von der Destillerie „De Korhaan“ haben wir ganz unspektakulär in einem Carrefour in Hasselt gekauft. Neben vielen bekannten und auch unbekannten, war es hier die Flasche, die uns verleitete, diesen Gin zu kaufen.

Das Design der Flasche erinnert stark an Steinhäger- bzw. Wacholder-Flaschen. Genau diese Schlichtheit, die hier die Flasche trägt, enthält oft ein nettes Tröpfchen.

Geschichte

Die Destillerie „De Korhaan“ wurde 1833 in Hechtel gegründet. Die Scheelen-Brüber übernahmen sie 1937 und nannten sie dann „Gebroeder Scheelen“. Während des Krieges brannte sie dann 1944 ab. Doch schon 1945 wurde sie unter dem Namen Likeurstokerij Leukenheide wieder aufgebaut. Auch wenn die Destille offiziell noch Leukenheide heisst, wird sie immer öfter wieder De Korhaan genannt.

Botanicals und Alkohol

Wir wissen nicht, wie viele Botanicals sich im Korhaan Gin verstecken. Doch vier davon sind uns bekannt. Diese sind Wacholder, Angelika, Koriander und Zitrone.

Der Alkoholgehalt beträgt 40 % vol.

Geruch und Geschmack

Die weiter oben genannten Botanicals sind dann auch die, die den Geruch ausmachen. Wacholder, Angelika und Koriander sind dominant. Der Geruch ist gradlinig und klassisch. Eis gibt dem Wacholder eine größere Deutlichkeit.

Wir hätten einen klaren Wacholderauftritt im Mund erwartet. Doch stattdessen ist der Korhaan cremig und süßlich. Wacholder schmecken wir natürlich, aber nicht so deutlich, wie im Geruch. Der Gin ist komplex, ohne dass bestimmte kräftige Aromen herausstechen. Auch im Geschmack wird mit Eis der Wacholder deutlicher.

Urteil

Zimmerwarm ist uns der Gin etwas zu süßlich. Eis nimmt ihm das und lässt den Wacholder deutlicher hervortreten. Wir finden den Korhaan Gin sehr lecker.

Quelle

Wir haben unseren Korhaan Gin in Belgien bei Carrefour gekauft. Die Flasche mit 0,7 Liter kostete etwa 25 Euro. In Deutschland haben wir keine Quelle gefunden. Über belgische Online-Shops kann er allerdings bestellt werden.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere