Fabelhaft Gin

Eine Flasche Wein der Niepoort-Marke Fabelhaft dürfte jeder schon ein mal gesehen haben. Das sehr schön gestaltete Etikett fällt sofort ins Auge. Unter dem gleichen Namen mit einem ebenso künstlerisch gestalteten Etikett ist im Dezember 2020 auch ein Gin, der Fabelhaft Gin, erschienen. Und wir durften ihn verkosten.

In Zusammenarbeit zwischen dem Weingut-Inhaber Dirk Niepoort und dem Hamburger Produktentwickler und Weinhändler Dirk Delventhal entstand der Fabelhaft Gin. Das erklärt auch die erst etwas ungewöhnliche Formulierung auf der Flasche. Der Gin stammt von Niepoort aus Portugal, wird aber in der Deutschlands Norden hergestellt. Wo genau wissen wir nicht, aber uns fällt da noch eine andere Destille im Norden ein, die Lackzistrose verarbeitet.

Niepoort

Gegründet wurde Niepoort 1842 von Franciscus Marius Niepoort in Vila Nova de Gaia und ist seit dem in Familienbesitz. Anfänglich wurde nur Portwein gehandelt. Später wurde dann produziert und mit der Zeit kam auch Wein dazu. 2002 entstand dann der erste Wein unter dem Namen Fabelhaft. Dirk Niepoort bestand darauf, dem Wein ein eigenes Etikett zu geben. So entstand ein originelles Etikett von lokalen Künstlern.

Fabelhaft Gin

Eben jenes genannte, originelle Etikett wird auf der Flasche des Gins fortgeführt. Nur dass hier die Botanicals in den einzelnen Kästchen aufgeführt sind. Dieser sind es neun. Wir haben Zitrone, Kardamom, Rosmarin und Koriander.

Sowie Lackzistrose, Limette, Tee, Orange und Wacholder.

Die Botanicals werden alle einzeln mazeriert und dann geblendet. Anschließend wird in einer 100-Liter-Brennblase destilliert.

Alle Botanicals stammen aus dem mediterranen Raum, die Lackzistrose sogar aus den Weinbergen von Niepoort.

Der Alkoholgehalt beträgt 40 % vol.

Die Verkostung

Bei der Verkostung schnuppern wir immer erst ein mal am Produkt. Feiner Wacholder steigt uns in die Nase. Wir haben einen klassisch guten Eindruck. Dazu gesellen sich Zitrusaromen und Rosmarin. Das Ganze hat einen trockenen Unterton der dazu allerdings recht gut passt.

Dem entgegen hinterlässt der Gin im Mund zuerst einen süßlichen Eindruck. Dann wandelt er sicher aber doch eher auf die trockene Seite. Wir schmecken deutlichen Wacholder und eine pudrige Kräuternote. Auch die Zitrus fehlt hier nicht, die Aromen sind aber auch nicht aufdringlich.

Sehr empfehlen können wir dazu ein Fever Tree Indian Tonic.

Fazit

Der Fabelhaft Gin ist sehr angenehm klassisch, aber mit eigener Note. Der Runde Auftritt mit deutlichem, aber feinem Wacholder und ausgewogenen Zitrus- und Kräuteraromen gefällt.

Quelle

Erhältlich ist der Fabelhaft Gin direkt bei wein outlet. Die Flasche mit 0,5 Liter liegt bei 35 Euro.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Hier der Fabelhaft Gin, welcher uns von Delventhal Wines & More unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Euch kostet das nichts mehr und uns hilft es, dieses Blog weiter zu betreiben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.