Tripple 3 Three Just Juniper Berry

Dank der Gin-Abo-Box der Abonauten kamen wir an unseren ersten Gin aus Südafrika. Wer nun glaubt, es gäbe exotische Geschmäcker zu entdecken, der liegt nun leider falsch. Der Beiname des Gins ist „Just Juniper Berry“. Und er verrät viel über den Inhalt.

In reiner Handarbeit wird der Tripple Three zu 100% aus Wacholderbeeren hergestellt. Neben den Sonnenverwöhnten Zutaten sorgen deutsche Brenntechnik und eines der ältesten aufgezeichneten Gin-Rezepte für ein angenehmes Gin-Erlebnis.

Geschichte

Über sich selbst verrät die Tripple Three Distillery im südafrikanischen Stellenbosch jetzt nicht all zu viel. Lediglich, dass sie im über 333 Jahre alten Blaauwklippen Wine Estate liegt.

Botanicals und Alkohol

Der Gin würden nicht Just Juniper Berry heissen, wenn mehr drin wäre. So kommt dieser Gin mit 100% Wacholderbeeren und wirklich nichts weiter daher.

Der Alkoholgehalt beträgt 43 % vol.

Geruch und Geschmack

Wir riechen und haben sofort sehr deutlich den Wacholder in der Nase. Hier zeigt sich wieder, dass Wacholder sehr unterschiedlich auftreten kann. Ist er bei manchen Gins eher fruchtig oder harzig, teils sogar holzig, übernimmt beim Tripple Three das grüne nadelige die Oberhand. So ist er dann auch schon recht treffsicher beschrieben. Eis verändert an diesem Geruch nicht all zu viel. Lediglich ein Eindruck von Menthol kommt noch hinzu.

Auf die Gefahr, uns zu wiederholen, bleibt zum Geschmack nichts anderes zu sagen. Der Wacholder ist deutlich und hinterlässt einen frischen grünen und nadeligen Eindruck. Auch hier ändert das Eis nicht viel.

Urteil

War die Beschreibung der Verkostung nun schon recht kurz, lässt sich auch das Fazit kurz halten. Der Gin ist einfach schön und lecker. Wer deutlichen Wacholder mag, der liegt hier nicht falsch.

Quelle

Erhältlich ist der südafrikanische Gin unter anderem bei Amazon. Auch seine anderen beiden Brüder sind dort zu finden. Die Flasche mit 0,5 Liter kostet etwa 33 Euro. Auch bei den Abonauten ist er zu finden.

Disclaimer

Der Just Juniper Berry wurde uns von den Abonauten über eine Abo-Box unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud