Trader Joe’s The Art of the Still Organic Gin

Vor zwei Jahren hatten wir uns schon ein mal einen leckeren Gin von Trader Joe’s mitgebracht. Dieses Jahr entdeckten wir einen neuen der Eigenmarke und griffen wieder zu. The Art of the Still lockte mit Salbei, was uns schon beim O49 sehr gut gefiel.

Geschichte

Eine große Geschichte gibt es hier nicht zu erzählen. Dass Gins von Handels-Eigenmarken in der Regel aus Großbetrieben kommen, ist klar. Doch Trader Joe’s lässt hier seinen Hersteller einen anderen Weg gehen. Schon der Mais, der hier als Grundprodukt dient und einen leicht süßlichen Geschmack gibt, wird von den Farmern im Bio-Anbau produziert. In der Destille werden Batches in einer Kupfer-Destille gebrannt und das, was vom Maiskolben über bleibt, wird noch in Bio-Treibstoff verwandelt. Die Reste der Maiskörner werden zu guter Letzt bei lokalen Farmern an Tiere verfüttert.

Botanicals und Alkohol

The Art of the Still enthält neben Wacholder noch Salbei, Angelikawurzel, Koriander und leider nicht genauer aufgeführte „exotische Gewürze“.

Der Alkoholgehalt beträgt 40 % vol.

Geruch und Geschmack

Wir riechen wenig Wacholder, doch der Salbei im Gin ist deutlich und erinnert uns an ein Salbeibonbon. Nicht penetrant, wie einige jetzt denken mögen, sondern angenehm. Dahinter ist ein Hauch Koriander auszumachen, und der Gin wirkt dezent süßlich. Der komplexe Geruch hat etwas leicht Medizinisches. Mit Eis werden die Aromen blass und gedämpft. Es erscheint uns, als würden wir wie durch Watte riechen. Wir erschnuppern etwas Koriander und einen Hauch Salbei.

Im Geschmack haben wir den gleichen Eindruck vom Salbei. Es ähnelt eher einem Bonbon, was dem leicht süßlichen Geschmack zuzuschreiben ist. Mais als Basis fördert dies natürlich. Der Wacholder ist subtil im Hintergrund auszumachen. Das Aroma ist gewürzig mit einem leichten Einschlag zum Pfefferigen. Eis ergibt dann einen Eindruck von aromatisiertem Wasser. Leichte Gewürzaromen mischen sich mit einem recht nichtssagenden Geschmack.

Urteil

Warm ist der Art of the Still von Trader Joe’s mit seinen Salbeiaromen spannend. Recht komplexe Aromen machen ihn zu einem interessanten Gin. Der Salbei mit dem Mais, der wie von Bourbon bekannt, einen leicht süßlichen Geschmack gibt, passt sehr gut. Eis sollte lieber weg bleiben.

Quelle

Eine deutsche Quelle für den Gin haben wir nicht gefunden. Wir haben unsere Flasche bei Trader Joe’s in Palm Desert, Kalifornien gekauft. 13,99 $ kostete die 0,75 Liter Flasche.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

2 Comments

  1. Pingback: BlogWatch: Die besten Beiträge aus der Schnaps-Szene (KW 50/2016) – Schnaps.Blog

  2. Pingback: Haindl's Indian Tonic Water 200ml Dose - Gin-Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud