Cucumis

CucumisEs wird Zeit, die Tonic-Kategorie zu erweitern. Hatten wir bisher nur chininhaltige Limonaden, hat es nun auch eine Gurkenlimonade geschafft.

Wir haben Cucumis auf der Internorga entdeckt. Die Gurkenlimo wurde uns mit Hendrick’s Gin präsentiert, und wir fanden das toll.

Was der Hersteller sagt:

Das erste Erfrischungsgetränk auf Gurkensaftbasis aus Deutschland. Produziert in einer der nachhaltigsten Abfüllanlagen und angereichert mit hochwertigem Mineralwasser. Vegan, 100% erfrischend, mit Fruktose gesüsst und einem Hauch Basilikum ist Cucumis mehr als der perfekte Durstlöscher.

Der Geschmack

pur (kühlschrankkalt)

Cucumis riecht und schmeckt deutlich nach Gurke. Genauer gesagt, nach Salatgurke. Das Basilikum im Getränk ist noch leicht schmeckbar, doch das Gurkenaroma dominiert. Dennoch ist die sprutzelnde Limonade gut abgeschmeckt und lässt sich eiskalt auch gut pur trinken.

mit Gin – Hendrick’s

Gurken-Gin mit Gurken-Limo, was sollte perfekter passen? Sowohl die Gurkenaromen der Limo als auch die des Gins verstärken, aber ergänzen sich auch. Der Wacholder des Gins ist leicht schmeckbar und passt sich sehr gut an. Fast schon die ideale Kombination.

mit Gin ‑ Svensk

Auch ohne Gurke im Gin macht Cucumis eine gute Figur. Die Gurke ist nicht dominant, aber schmeckbar. Der starke Wacholdergin kann den Mixer ergänzen, ohne ihm eins überzubügeln.

mit Gin – 21 Bodensee

Gurkensalat war die erste Beschreibung, die in der Verkostungsrunde fiel. Das Fruchtige des Gins passt nicht gut zum Gurkenaroma der Limonade. Die Zitrus- und Fruchtaromen treten gegen die Gurkenaromen an, ergänzen sich aber nicht.

mit Gin – Fleischmann’s

Fleischmann’s Gin ist ein klassischer straighter Wacholdergin. Somit hat der Cucumis Gin deutliche Wacholdernoten, die sehr gut zu den Gurkenaromen der Limonade passen. Dazu wird der Geschmack von Gurke hervorgehoben ohne zu unangenehm oder zu stark zu werden.

mit Gin – 5continents

Schöne Gurkenaromen werden sehr gut mit dem Wacholder des Gins ergänzt. In der Nase ist es eher herb würzig. Der Geschmack lässt sich ähnlich beschreiben. Gurke und Wacholder passen sehr gut zusammen, die würzigen, leicht pfefferigen Aromen des Gins ergänzen gut. Schöner Drink.

Urteil

Pur mögen wir Cucumis für den nicht zu süßen, frischen Geschmack.

Mit Gin fanden wir die Kombination mit Hendrick’s perfekt. Aber auch mit anderen wacholderbetonten Gins funktioniert Gurkenlimonade als Ersatz für das Tonic gut. Wer eine Alternative zu einen Chinin-Tonic sucht, weil er vielleicht das Bittere nicht so mag, der sollte nach Cucumis Ausschau halten. Am besten fanden wir die Kombination mit Fleischmann’s bisher.

Quelle

Cucumis ist noch ganz neu und wir konnten auf der Internorga noch aus einer der ersten Flaschen probieren. Deswegen haben wir auch noch keine Bezugsquellen. Allerdings sollte es nicht mehr lange dauern, bis Cucumis in den Läden auftaucht. Die einzige Möglichkeit scheint wohl eine Mail an den Hersteller zu sein.

Disclaimer

Cucumis wurde uns von der Cucumis GmbH kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt.

Woanders

In der zweiten Ausgabe unseres Podcastes Langstreckensaufen sprechen wir über Cucumis und verkosten es auch noch mal mit Gin.

5 Gedanken zu „Cucumis“

  1. Pingback: Lady Q - Gin Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud