Qcumber

Mit Cucumis hatten wir die Kategorie Tonic um eine Gurkenlimonade erweitert. Und weil sie so gut passte, konnten wir es nicht lassen. Mit Qcumber kommt eine weitere Gurkenlimonade aus Großbritannien. Während Cucumis in grün auch gleich die Optik mitbringt, ist Qcumber transparent. Und liefert reinen Gurkengeschmack ohne weitere Zusätze. Allerdings gibt es auch noch die Sorten Mint und Spicy Ginger.

Was der Hersteller sagt:

Qcumber fängt durch seinen frischen Geschmack von Gurke und dem mit Kohlensäure versetzten, natürlichen Felsquellwasser aus der Region Radnorshire in Mid Wales, die Idylle eines typischen Sommertags ein. Der einzigartige Geschmack von frischer, natürlicher Gurke zusammen mit kristallklarem, weichen Felsquellwasser ergibt einen unvergesslich leichten Genuss. Erfrischend und gesund, mit allen hervorragenden Eigenschaften der Salatgurke.

Der Geschmack

pur (kühlschrankkalt)

Der Geruch nach Gurke ist deutlich. Wir empfinden es als Mineralwasser mit Scheiben von Salatgurke. Leider schmeckt Qcumber uns zu süß. Es erweckt den Eindruck einer Limonade mit mildem Zitronengeschmack und Gurke drin. Schlecht finden wir es nicht, vor allem an heissen Tagen dürfte die Limonade erfrischend sein.

mit Gin – Gordon’s

Der Geruch von Gurke wird stärker. Wir haben einen Hauch Wacholder im Getränk. Es schmeckt angenehm, aber etwas zu süß. Der Gin schmeckt deutlich hervor, die Gurke ergänzt dabei.

mit Gin ‑ Cucumberland

Der Gin mit dem passenden Namen erweckt den Eindruck von feuchtem Waldboden. Es ist ungewöhnlich, aber angenehm. Der Waldgeschmack den Gins bleibt im Getränk, die Gurkenaromen werden gut eingebunden. Das passt sehr gut.

mit Gin – Boss Tweed

Der Geruch des Getränks ist säuerlich und kräuterig. Wir denken eher an Whiskey mit Gurkensaft. Im Geschmack ist eine leichte Säure. Erstaunlicherweise schmeckt diese Mischung trotz gesüßtem Gin nicht übersüß.

mit Gin – Hansespirit

Wir riechen natürlich Gurke. Dazu kommt Basilikum vom Gin. Die tomatigen Aromen des Gins gehen verloren. Im Geschmack haben wir Kräuter und Basilikum. Leider ist die Mischung zu süß und wird bitter.

mit Gin – Ungava

Der doch etwas strenge Geruch nach Beeren und Kräutern des Gins entwickelt mit den Gurkenaromen einen netten Geruch. Die Mischung aus den Kräutern und der Gurke ergänzt sich gut im Geschmack und gibt dem Gin ganz neue Aromen.

Urteil

Pur mögen wir Qcumber als erfrischendes Getränk an warmen Tagen. Wäre es weniger süß, würde es uns aber besser gefallen.

Mit Gin kommt Qcumber bestens mit straighten Gins wie dem Gordon’s oder mit kräuterigen wie Ungava und dem Namensvetter Cucumberland aus.

Quelle

Qcumber ist im Moment in Deutschland noch nicht so stark verbreitet. In UK ist es in diversen Supermärkten erhältlich. Sicher wird sich das hierzulande noch geben. Wir haben es bisher nur bei Amazon gefunden.

Disclaimer

Qcumber wurde uns von Beverage Concepts kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt.

Woanders

Da es Qcumber bisher nur in Großbritannien gab, haben wir nur Artikel in Englisch gefunden. Penny Golightly sagt „love at the first slurp“.

2 Comments

  1. Pingback: Qcumber with Spicy Ginger - Gin Nerds

  2. Pingback: Qcumber Mint - Gin Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud