Grapefruit Pfeffer Gin Tonic

So langsam nähern wir uns dem Frühling und es wird Zeit, sich Gedanken über die ersten Terrassen-Cocktails zu machen. Auf der Suche nach einem Rezept für Grapefruit-Filets in Sirup fanden wir ein Rezept für einen Gin Tonic mit Grapefruit-Pfeffer-Sirup. An dieses Rezept angelehnt, haben wir den Sirup nachgekocht und selbst einen Gin Tonic daraus gebaut. Unsere Version wollen wir Euch natürlich nicht verheimlichen. Hier ist unser Grapefruit Pfeffer Gin Tonic. Zuerst haben wir einen Sirup hergestellt. Dieser wird am Ende der maßgebliche Geschmacksgeber sein. Dazu hier nun das Rezept: Pink Grapefruit Pfeffer Sirup aus: Color of Food Ergibt: etwa 200

Weiterlesen

Fever-Tree Clementine Tonic Water with Cinnamon

Werbung – hier Fever-Tree Clementine Tonic Water with Cinnamon – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Wir haben das Fever-Tree Clementine schon oft auf Bildern gesehen. Doch nie fanden wir es im Laden. Nicht mal Fever-Tree schien davon zu wissen, denn auf der Website ist es nicht aufgeführt. Ausgerechnet in einem Supermarkt in Belgien fanden wir es dann und waren höchst begeistert, es endlich mal probieren zu können. Was der Hersteller sagt: ist schwer herauszufinden. Neben Love at first taste von der Verpackung gibt es z.B. im Web absolut nichts bei Fever-Tree zu finden. Die Website von Fever-Tree listet dieses Produkt nicht einmal.

Weiterlesen

Fever-Tree Aromatic Tonic Water

Werbung – hier Fever-Tree Aromatic Tonic Water – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Immer wieder versuchen Hersteller es mit aromatisierten Tonics. Fever-Tree geht gegen den Trend, von Gins bekannte Botanicals einzusetzen und nimmt sich statt dessen der aus Cocktail-Bitters bekannten Angosturarinde an. Es werden hier Chinin, grüner Ingwer, Rohrzucker und Bitterorange mit Extrakten der Angosturarinde kombiniert, und fertig ist das Aromatic Tonic Water. Das so aromatisierte Tonic dürfte einem Pink Gin & Tonic noch den einen oder anderen Twist geben. Wir probieren es aber lieber erst mal pur und im klassischen Gin Tonic, um zu sehen, was es kann. Was

Weiterlesen

Auf einen Gin Tonic – in der ANNA Bar Antwerpen

Werbung – hier ANNA Bar Antwerpen – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Wir verbrachten ein langes Wochenende in Belgien und den Niederlanden. Dabei übernachteten wir im Crowne Plaza in Antwerpen. Gerne nutzen wir bei solchen Gelegenheiten am Abend die Hotelbar. Ebenfalls gerne trinken wir dann zum Abschluss des Tages einen Gin Tonic. ANNA Living & Bar nennt sich das Hotelrestaurant, welches auch eine kleine Bar betreibt. Dort gab es neben dem Standard Bombay Sapphire, Hendricks und Gordon’s noch den Buss No. 509 Gin in den Sorten Raspberry, Grapefruit und White Rain. Letzteren probierten wir pur und fanden in sehr lecker.

Weiterlesen

Auf einen Gin Tonic – bei British Airways

Werbung – hier British Airways – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Nachdem wir schon über Lufthansa berichtet haben, wollen wir uns noch einer anderen Airline widmen. Es ist zwar schon ein Jahr her, aber geändert haben dürfte sich nicht viel. Was liegt näher, als bei einer britischen Airline nach Gin Tonic zu fragen? Es schien sogar der am meisten ausgegebene Drink an Bord gewesen zu sein. 2013 hatten wir schon ein mal bei British Airways eine Hochzeitsgesellschaft auf dem Weg nach Las Vegas beobachtet, die das Flugzeug leer getrunken hatten. Wir selbst hatten auch unseren Spass mit dem Vater des

Weiterlesen

Fever-Tree Naturally Light Indian Tonic Water

Werbung – hier Fever-Tree Naturally Light Indian Tonic Water – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Tonic Water strotzen oft nur so von Zucker. Und in den Light-Varianten wird gerne mehr oder weniger zweifelhafter Süßstoff eingesetzt, der im günstigsten Fall noch einen unschönen Nebengeschmack mit sich bringt. Fever-Tree geht da mit dem Naturally Light Indian Tonic Water einen anderen Weg. Der Zucker wird durch Fruchtzucker ersetzt, und die Kalorienzahl halbiert sich. Wir haben es probiert. Was der Hersteller sagt: Die Kombination aus handgepressten Zitrusfrüchten, hochwertigstem Chinin aus dem Kongo und einer geringen Menge Fruchtzucker sorgt für ein köstliches, frisches Geschmackserlebnis mit einer leichten

Weiterlesen

Fever-Tree Premium Lemon Tonic

Werbung – hier Fever-Tree Premium Lemon Tonic – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten Als von Fever Tree das Lemon Tonic um die Ecke bog, dachten wir, da tut sich wieder etwas auf dem Tonic-Markt. Doch dann bemerkten wir, dass es nichts anderes ist, als das Bitter Lemon, welches ja auch als Chininhaltige Limonade daher kommt. Der neue Name, Bitter Lemon steht noch in klein darunter, macht durch den Gin-Hype zwar Sinn, wäre aber nicht nötig gewesen. Dennoch haben wir uns entschlossen, schon wegen des Namens, das Lemon Tonic in der Kategorie Tonic zu testen. Geschichte 2005 war es soweit. Nach

Weiterlesen

Fever-Tree Mediterranean Tonic Water

Werbung – hier Fever-Tree Mediterranean Tonic Water – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten “Warum sollte man Premium-Spirituosen mit zweitklassigen Erfrischungsgetränken mixen?” Genau das fragten sich Charles Rolls und Tim Warrillow, die Gründer von Fever-Tree. Dann griffen sie in die Kiste der guten Produkte dieser Welt. Sie nahmen frisches Quellwasser aus Großbritannien, Chinin aus der Grenzregion zwischen dem Kongo und Ruanda und Bitterorangen aus Tansania. Dazu kam noch Rohrzucker und fertig war das Fever-Tree Premium Indian Tonic Water. Später entstanden noch andere Variationen, wie hier das Fever-Tree Mediterranean Tonic Water mit Zitronenthymian und Rosmarin aus der Provence. Geschichte 2005 war es soweit. Nach 15

Weiterlesen

Fever-Tree Handpicked Elderflower Tonic Water

Werbung – hier Fever-Tree Tonic – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten “Warum sollte man Premium-Spirituosen mit zweitklassigen Erfrischungsgetränken mixen?” Genau das fragten sich Charles Rolls und Tim Warrillow, die Gründer von Fever-Tree. Dann griffen sie in die Kiste der guten Produkte dieser Welt. Sie nahmen frisches Quellwasser aus Großbritannien, Chinin aus der Grenzregion zwischen dem Kongo und Ruanda, und Bitterorangen aus Tansania. Dazu kam noch Rohrzucker, und fertig war das Fever-Tree Premium Indian Tonic Water. Später entstanden noch andere Variationen, wie hier das Fever-Tree Handpicked Elderflower Tonic Water mit handgepflückten Holunderblüten von einer kleinen Farm in Gloucestershire. Geschichte 2005 war es

Weiterlesen

Fever-Tree – Premium Indian Tonic Water

Werbung – hier Fever-Tree Indian Tonic unbezahlt – Siehe Disclaimer unten „Warum sollte man Premium-Spirituosen mit zweitklassigen Erfrischungsgetränken mixen?“ Genau das fragten sich Charles Rolls und Tim Warrillow, die Gründer von Fever-Tree. Dann griffen sie in die Kiste der guten Produkte dieser Welt. Sie nahmen frisches Quellwasser aus Großbritannien, Chinin aus der Grenzregion zwischen dem Kongo und Ruanda und Bitterorangen aus Tansania. Dazu kam noch Rohrzucker und fertig war das Fever-Tree Premium Indian Tonic Water. Geschichte 2005 war es soweit. Nach 15 Monaten Recherche und Tests wurde das erste Fever-Tree Tonic hergestellt.  Seit dem produzieren sie diverse Varianten ihres Tonics,

Weiterlesen