La Su MGO Natural Mango Gin

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Etwas unerwartet erreichte uns ein Paket mit einer Flasche mit fast leuchtend gelbem Etikett. Darin der La Su MGO Natural Mango Gin und dabei zwei Dosen Fever-Tree Mediterranean. Wir waren etwas überrascht über einen Gin mit Mango. Und ein bisschen hatten wir auch die Befürchtung, der Gin könnte zu stark nach künstlichem Mango-Aroma schmecken. Zum Glück wurden wir hier nicht bestätigt.

La Su

Die Geschichte des Gins wird auf der Website wie eine Reise um die Welt beschrieben. Aromen von Mittelamerika bis Asien sind zu finden. Hinter La Su stecken Alexander Kayser und Christopher Schuh, die ihn im Mai 2020 auf den Markt brachten. Hergestellt wird er, laut Angaben des Herstellers, in einer der ältesten Destillen Europas.

Der Gin

Für den Gin kommt eine wirklich exotische Kombination in die Brennblase. Wacholder und Mango sind nun erst mal nicht das naheliegendste. Dazu passen dann aber wieder Sternanis, Lavendel, Kardamom, Chili, Orangen- und Zitronenzesten. Mit 43% vol alc. wird der Gin dann in die ausgesprochen schön designte Flasche abgefüllt.

Probieren wir aber nun. In der Nase haben wir schon deutlich die Mango. Doch sie ist nicht künstlich und wirkt in der Tat natürlich. Gewürzige Aromen ergänzen den Geruch. Ein bisschen erinnert er uns dann aber doch an ein Bonbon.

Auch der Geschmack ist von der Mango geprägt. Doch dahinter finden wir schnell herb wacholderige Aromen. Eine Kräutermischung schmeckt durch. Ein bisschen erinnert uns der Geschmack an ein Hustenbonbon. Doch eher an ein leckeres.

Fügen wir Eis hinzu wird der La Su kräuteriger. Die Mango ist jetzt zurückgenommener aber auch fruchtiger. Eine süße Gewürzmischung ist zu schmecken. Der Gin wirkt ausserdem trockener.

Bestes passt dazu das mitgelieferte Fever-Tree Mediterranean.

Fazit

Ganz entgegen den ersten Erwartungen tritt der La Su MGO Gin wirklich mit natürlichen Aromen im Glas auf. Die Aromen sind fein ausbalanciert und komplex. Uns gefällt es sehr gut. Wer eher auch straighten Gin steht, den dürfte die Mango stören. Doch probieren sollte jeder mal.

Quelle

Erhältlich ist der La Su MGO Gin online beim Hersteller. Dort kostet die Flasche mit 0,7 Liter etwa 42 Euro. Das klingt jetzt erst mal nicht so günstig, doch dies ist auch kein Gin, den man so schnell wegtrinkt sondern den man sich mal gönnt.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Hier der La Su MGO Natural Mango Gin, welcher uns von La Su unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Euch kostet das nichts mehr und uns hilft es, dieses Blog weiter zu betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.