The Duke Munich Dry Gin

Lange hat es gedauert, bis The Duke Gin es in unser Blog geschafft hat. Es gibt einfach zu viele Gins, doch nun haben wir es auch endlich geschafft, einen Gin zu probieren, den wir inzwischen zu den Klassikern aus Deutschland zählen können.

Geschichte

Natürlich war es bei einem Gin Tonic, bei dem Max und Daniel, die Gründer der The Duke Distillery, auf die Idee kamen, einen eigenen Gin zu produzieren. Ein Jahr entwickelten sie in einem Hinterhof in München bis im Herbst 2008 das erste fertige Produkt aus dem handgefertigten Kupferkessel Namens Carl kam.

Doch die Geschichte aus dem Hinterhof hat demnächst ein Ende. The Duke zieht nach acht Jahren in ein altes Brennereigebäude in Aschheim um.

Botanicals und Alkohol

Dreizehn ausgesuchte Botanicals aus biologischem Anbau stecken im The Duke Gin. Neben unbehandelten Wacholderbeeren stecken Koriander, Zitronenschalen, Angelikawurzel, Lavendelblüten, Ingwer, Orangenblüten, Kubebenpfeffer, Hopfenblüten und Malz drin.

Der Alkoholgehalt beträgt 45 % vol.

Geruch und Geschmack

Ein klassischer Geruch weht uns in die Nase. Der Wacholder ist prägnant. Dazu kommt ein Eindruck von Kiefernnadeln, was aber auch Wacholdergrün sein kann. Trocken erdig riecht der Duke Gin, ist zugleich aber auch weich in der Nase ohne beissenden Alkohol. Ein Hauch Koriander schwingt mit, dazu etwas malziges. Und er erweckt den Eindruck von blau, unsere Bezeichnung von runden und klaren Wacholderaromen. Mit Eis verdeutlicht sich dieser Eindruck sogar noch. Der Wacholder ist deutlicher und wir riechen noch etwas Angelika raus. Sehr schöne runde Aromen finden wir.

Auf der Zunge ist der Duke trocken und sehr gefällig. Allerdings hinterlässt er den Eindruck, einer leicht mit der Bürste aufgerauhten Zunge. Wir schmecken Wacholder und auch Wacholdergrün. Dazu etwas nadeliges. Auch hier ist er etwas malzig. Klare komplexe Aromen machen einen guten Eindruck. Kalt mit Eis wirkt der Gin richtig rund mit schön eingebundenem Wacholder.

Urteil

Der The Duke Gin ist sehr lecker und kann mit seinem ausgewogenen klaren Aromen überzeugen. Er schmeckt sowohl Zimmerwarm, als auch mit Eis. Sehr schön und auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Quelle

Erhältlich ist The Duke Munich Dry Gin unter anderem bei Amazon.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

2 Comments

  1. Pingback: Schweppes Indian Tonic Water - Gin Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud