Grimbart’s Gin

20141226-Canon EOS 60D-grimbartsfgin

Immer mehr Weingüter legen sich Brennereien zu. Von so einem Weingut, dem Weingut Bauer, auch bekannt mit dem Namen der Lage „Heidelberger Dachsbuckel“, stammt der Grimbart’s Gin. Und wie viele andere hat Andreas Bauer versucht, einen etwas anderen Gin zu schaffen. Dafür verwendet er Rebblüten aus den eigenen Weinbergen.

Grimbart’s Gin trägt den Beinamen „Heidelberg Dry Gin“ – Dry, weil er ohne Zuckerzusatz abgefüllt wurde.

Geschichte

Im Jahr 1957 begann die Geschichte des Weingutes auf dem Heidelberger Dachsbuckel. Doch erst 1995 erfüllte sich die Familie Bauer den langen Traum einer eigenen Brennerei. Zuerst stellte man Obstbrände her. Inzwischen ist auch ein Gin dazu gekommen. Benannt nach dem Dachs, der als Fabelwesen auch den Namen „Grimbart“ trägt, haben wir heute Grimbart’s Gin.

Botanicals und Alkohol

17 Botanicals werden für Grimbart’s Gin verwendet. Neben den üblichen Wacholderbeeren sind das unter anderem Koriandersamen, Zitronenschalen, Angelikawurzel, Lavendelblüten, Orangenblüten und Ingwer. Ein besonderes Botanical sind die Rebblüten vom eigenen Weinberg.

Die Destillation erfolgt in einem Kupferkessel mit Verstärkerboden, Geistrohr und Kühler.

Der Alkoholgehalt beträgt 44 % vol.

Geruch und Geschmack

Der Geruch lässt uns erahnen, dass der Gin weinbasiert ist. Vermutlich sind die Rebblüten dafür verantwortlich. Auch finden wir fruchtige Zitrusnoten im Geruch. Dazu kommt ein Hauch Anis oder Fenchel. Fügen wir Eis hinzu, wird das Aroma des Gins kräuterig  und würziger.

Wir finden leider keinen Wacholder im Geschmack, dafür aber Koriander. Am Gaumen ist der Gin trocken und hat Bitternoten. Wir vermuten Enzian oder Engelwurz im Geschmack. Vor allem an der Zungenseite schmecken wir Zitrone und Koriandersamen. Auf der Zungenspitze beisst der Alkohol. Mit Eis wird der Gin weicher und süßer. Auch das Korianderaroma wird deutlicher.

Urteil

Auch wenn wir typische Gin-Aromen finden, schmeckt uns der Gin eher nach einem Verdauungsschnaps. Wir vermissen explizite Wacholderaromen als Abrundung. Mit Eis haben wir allerdings eine schöne Spirituose vor uns.

Quelle

Erhältlich ist Grimbart’s Gin bei Winestro oder direkt beim Brenner.

Disclaimer

Grimbart’s Gin wurde uns von der Edelobstbrennerei Bauer unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung.

3 Comments

  1. Pingback: Thomas Henry Cherry Blossom Tonic - Gin Nerds

  2. Pingback: Indi & Co Botanical Tonic Water - Gin Nerds

  3. Pingback: Thomas Henry Tonic - Gin Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud