WUTACH – London Dry Gin – Batch 2

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Vor ein paar Wochen erreichte uns der WUTACH – London Dry Gin. Wir waren nicht so ganz nett zu dem Gin und bezeichneten das Aroma unter anderem mit „Anisbonbon“. Kurz nach der Veröffentlichung erhielten wir eine Mail von Herrn Indlekofer:

Das mit dem Anis ärgert uns sehr. Dieser starke Anisgeschmack war nicht gewollt, leider. Wir hatten Ihn nur ganz dezent bei unserer Probedestilationen. Leider mussten wir den Lieferanten wechseln und dieser Sternanis hat sich ganz anders entwickelt.

Und der Ärger ist auch durchaus verständlich. Da hat man eine schöne Probe und dann das. Völlig unerwartet bot Herr Indlekofer uns eine Flasche aus dem zweiten Batch zum probieren an. Und wir taten dies. Zur Destillerie und der Entstehung des Gins lässt sich in oben verlinktem Artikel nachlesen.

Der zweite Batch des WUTACH – London Dry Gin hat immer noch die Anisaromen. Doch die sind nicht mehr so deutlich und wir würden es auch nicht mehr als Anisbonbon bezeichnen. Wir schmecken jetzt deutlicher, dass es Sternanis ist. Auch der Wacholder kommt deutlicher hervor. Dazu haben wir noch etwas präziser Koriander mit seinen leicht zitrussigen Aromen und leicht bittere Angelika.

Diese Version schmeckt deutlich mehr nach einem Gin und gefällt uns auf jeden Fall besser. Das Original-Fazit bleibt. Eine schöne Spirituose haben wir hier. Uns jetzt ist sie noch besser.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Hier der Wutach London Dry Gin, welches uns von der Destillerie Indlekofer unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Euch kostet das nichts mehr und uns hilft es, dieses Blog weiter zu betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.