Norsk Gin Stachelbeere & Kiefernadeln

Mal wieder fiel uns im Hause Lidl ein Gin ins Auge. Der Norsk Gin erweckte anfangs nicht den Eindruck eines Discounter-Gins, stellte sich aber später als einer heraus. Es kommt ja durchaus mal vor, dass Lidl Marken-Gins wie z.B. Tanqueray im Regal neben den Eigen- und Sonderwaren hat.

Hier wanderte für 10 Euro der Norsk Gin Stachelbeere & Kiefernadeln in den Einkaufswagen. Erst Zuhause blickten wir auf die Rückseite und fanden als Hersteller die Firma Rosecreek GmbH, wie es der Zufall will, aus Neckarsulm.

Geschichte

Sucht man bei Google nach Rosecreek, dann findet man erst mal die getrennte Schreibweise, Rose Creek. Ein Ort in Minnesota und ein Bach bei San Diego. Ach ja, und einen billigen Wein aus Australien. Wer sich dann den Handelsregistereintrag ansieht, der kommt schnell auf den Bezug zu Lidl, die hier einfach mal wieder auseinanderdiffundieren. Ob aus Steuer oder aus anderen rechtlichen Gründen, kann uns ja egal sein. Damit hat es sich dann auch mit Geschichte. Wir können so der Flasche nicht mal entnehmen, wo er hergestellt wurde. Lediglich auf der Shop-Seite von Lidl steht Norwegen als Herkunftsland.

Rosecreek ist übrigens auch für den Import des Ben Bracken Gins verantwortlich.

Botanicals und Alkohol

Mit Botanicals hat es hier auch nicht viel. Wacholder muss sein, denn auf der Flasche steht Distilled Gin. Stachelbeere und Kiefernadel möchte ich hier aufführen, von den Botanicals aber ausschließen. Denn auf der Flasche steht „Mit Stachelbeere und Kiefernadel Note“.

Der Alkoholgehalt beträgt 37,5 % vol.

Geruch und Geschmack

In der Nase kommt dann auch recht deutlich die Stachelbeere raus. Dazu ein nadeliger Eindruck, der durchaus Kiefer sein könnte. Die Frucht hinterlässt in der Nase zudem einen süßlichen Eindruck.

Der Geschmack ist dann auch durchaus auf der süßeren Seite. Er hat etwas nadeliges mit Fruchtaroma. Einen Teil der süße können wir relativ sicher Süßholz zuordnen. Wacholder finden wir leider keinen.

Mit Eis wird der Geruch und auch der Geschmack dezenter. Der Geschmack ist weniger süß und frischer. Nach Gin schmeckt es aber immer noch nicht.

Urteil

Wir hätten es ja vorher wissen können. Statt eines Gins haben wir eine süßliche Stachelbeer-Spirituose bekommen. Man lernt eben dazu. Immerhin haben wir diesen „Gin“ probiert.

Quelle

Der Norsk Gin ist bei Lidl hin und wieder im Laden, und wenn nicht ausverkauft im Online-Shop zu finden.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.