Bombay Dry & Tonic

Werbung – hier Bombay Dry & Tonic – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Irgendwie ist es schon absurd. Wir kaufen in Holland eine Dose mit englischer, französischer und niederländischer Zutatenliste, welche von Bacardi aus Buxtehude vertrieben wird, und in Deutschland nicht auf dem Markt ist. Die Rede ist von der abgebildeten Dose Bombay Dry & Tonic, bei der sich mir das Gefühl aufdrängt, sie ist sogar Bombay peinlich. Eine Suche im Netz brachte mich nur zur Designerin. Vielleicht habe ich auch nicht genau geschaut, aber es gibt wohl keine Produktseite.

Die Dose enthält Bombay London Dry Gin und „Premium Tonic Water“. Sehr Schade, dass es zu letzterem keine weiteren Informationen gibt. Aber wen wundert so etwas schon.

Zwei Zahlen sind mir besonders aufgefallen. Zum einen der Anteil an Bombay Dry Gin. 16% sollen es sein. Daraus ergibt sich die zweite Zahl. 7% Alkohol stecken in der 250 ml Dose, die, so genau weiss ich es nicht mehr, bei Albert Heijn in Den Helder etwa zwei Euro gekostet hat. Die 7% sind auffällig, haben doch die meisten anderen Produkte 10%, wie etwa die Dose mit Gordon’s & Tonic.

Probieren wir

Nun haben wir also eine Dose mit einem Premium-Produkt wie Bombay Dry. Schmeckt das? Vom Geruch her würde ich erst einmal Nein sagen. Das Getränk oder auch „Der Gin Tonic“ riecht wie ein Tütchen Ahoj-Brause Zitrone. Die Dose Bombay Dry & Tonic hat also sofort Kindheitserinnerungen geweckt. Gute? Nun ja, eher nicht. Ich mochte lieber Himbeere, was mir heute auch zu künstlich wäre.

Der Gin Tonic riecht also nach Aroma. Das ist schon mal schlecht. Leider schmeckt er auch so. Er hinterlässt einen unangenehmen Belag auf der Zunge. Zudem ist er komisch bitter. Nicht nur ich, wir beide hier fanden es schauderlich. Es ist reiner Frevel an dem sonst recht guten Bombay Dry Gin.

Sehr schade ist das, denn von der Marke Bombay würde ich etwas anderes erwarten. Wir lassen in Zukunft die Finger davon.

Update: Entgegen der obigen Angabe hat es das Produkt jetzt auch wohl nach Deutschland geschafft. Wir haben es bei Amazon gefunden.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

3 Comments

  1. Pingback: Henkes Gin & Tonic - Gin Nerds

  2. Pingback: Henkes Gin & Tonic - Gin-Nerds

  3. Pingback: Henkes Elderflower Gin & Tonic - Gin-Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere