Bombay London Dry Gin

Bombay London Dry GinBacardi, der größte private Spirituosenhersteller der Welt, hat so einige Marken gesammelt. Dazu gehört auch Bombay Spirits, die vor allem für den Bombay Sapphire Gin bekannt sind.

Neben Bombay Sapphire East gibt es aber auch einen Bombay London Dry Gin, der selten Erwähnung findet. Nicht mal auf der Homepage des Herstellers, auf der nur ein Produktbild auf der Seite des Bombay Sapphire zu sehen ist.

Geschichte

Die Geschichte des Bombay Gins geht bis ins Jahr 1760 zurück, in dem Thomas Dakin in Warrington eine Destille eröffnete. Dank schlechter Ernte wurde aber erst 1761 der erste Warrington Dry Gin hergestellt. Die Geschichte der Firma war turbulent, doch erst etwa 200 Jahre später sollte der Name Bombay auftauchen.

1957 war es ein New Yorker Anwalt, Alan Subin, der für Seagram’s arbeitete, der das Rezept, das Dakin 1761 entwickelte, aufkaufte. Bombay und die Zeit des Raj waren seine Inspiration mit der er 1960 den Bombay Dry Gin auf den Markt brachte. Die Produktion stieg im dritten Jahr auf 10.000 Einheiten und nach 10 Jahren waren es schon 100.000.

In den 1980ern wurde I.D.V., heute als Diageo bekannt, auf die Marke aufmerksam und kaufte die Marke Bombay Gin auf. Als 1997 einige Firmen das Konglomerat Diageo bildeten, hatten die Kartellwächter ein Auge darauf und machten es zur Auflage, einige Marken abzugeben.

So kam Bombay Gin zu Bacardi. Diese waren es dann auch, die 2012 bis 2014 die Modernisierung der Destille und den Umzug von Warrington nach Laverstoke Mill vorantrieben. Am 17.09.2014 wurde die neue Destille eröffnet. Master Distiller Nik Fordman, ehemaliger Destille-Manager von Beefeater war es, der die Renovierung und den Umzug der beiden Carter Head Destillen von 1831 und 1836 überwachte, in denen noch heute Bombay Gin destilliert wird.

Botanicals und Alkohol

Acht Botanicals sind es, die für den Bombay London Dry Gin genutzt werden. Neben Wacholderbeeren haben wir hier Koriandersamen, Süßholzwurzel, Mandeln, Zitronenschale, Cassia-Zimt, Iris Germanica-Wurzel und Angelikawurzel.

Der Alkoholgehalt beträgt 43 % vol.

Geruch und Geschmack

Deutlich riechen wir Wacholder und Zitrus. Der Geruch ist sehr klassisch. Etwas Koriander ist darunter und ein Hauch von Bittermandel. Mit Eis wird der Geruch deutlich schwächer und wir finden fast nur noch Wacholder darin.

Im Geschmack machen wir vor allem Wacholder und Mandeln aus. Eiskalt wird der Gin süßlicher. Er schmeckt sehr schnell wässerig.

Urteil

Ein klassischer London Dry Gin, das ist der Bombay London Dry Gin. Straight, pur, eben so, wie er sein muss. Wir mögen ihn, auch wenn wir den Bombay Sapphire etwas lieber haben.

Quelle

Erhältlich ist der Bombay London Dry Gin z.B. bei Amazon.

5 Comments

  1. Pingback: Abbondio Tonica Vintage Edition - Gin Nerds

  2. Pingback: Star of Bombay - Gin Nerds

  3. Pingback: Bombay Dry & Tonic - Gin Nerds

  4. Pingback: Schweppes Indian Tonic Water - Gin Nerds

  5. Pingback: Sloane's Distilled Gin - Gin & Tonic - Gin Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud