Negroni Highball

Werbung – hier Negroni – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Negroni HighballIn unserem Beitrag zur Negroni-Week vor einiger Zeit haben wir schon unser Lieblings-Negroni-Rezept eingebunden. Dabei hatten wir die Menge an Campari reduziert, da uns das Original zu bitter war.

Doch an warmen Sommerabenden will man auch mal etwas nicht so starkes und erfrischendes. so kam uns die Idee, den Negroni noch etwas spritziger zu machen. Schnell fanden wir heraus, dass es natürlich einen Negroni Highball gibt.

Wir nehmen dazu zu gleichen Teilen Gin, süßen roten Wermut und Campari, geben das in ein großes Glas mit Eis und füllen mit Soda Water auf. In unserer Version, die etwas leichter ist, stecken von den alkoholischen Zutaten je 2cl. Das kann aber jeder nach Belieben anpassen.

In unserem Glas fehlt die Orangenzeste, die klassischerweise als Dekoration und als zusätzlicher Aromengeber in den Negroni gegeben wird. Was auch gut funktioniert, ist ein Dash Orange Bitters.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere