28 Drinks Pink Grapefruit Mint

Werbung – hier 28 Drinks Pink Grapefruit Mint – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Nach unserem ersten Tonic in der Dose haben wir heute eine weitere „chininhaltige Limonade“ von 28 Drinks verkostet. Auch wenn es Pink Grapefruit Mint heisst, haben wir es, wegen des Chiningehaltes, unter den Tonics einsortiert. Mal sehen, wie es sich schlägt.

Was der Hersteller sagt:

Ein neues, nicht vergleichbares Geschmackserlebnis. Die perfekte Grundlage für außergewöhnliche Drinks. Und pur immer wieder ein bittersüßes Vergnügen..

Da sind wir doch gespannt. Bitter passt sicher gut zu Gin.

Der Geschmack

pur (kühlschrankkalt)

Immerhin hat 28 Drinks Pink Grapefruit Mint eine hübsch rosa Farbe. Es riecht künstlich nach Grapefruit. Im Geschmack ist es deutlich zu süß. Die Grapefruit ist prägnant, die Minze nur im Abgang zu schmecken. Im hinteren Bereich der Zunge ist es bitter.

mit Gin – Svensk

Im Geruch ist diese Mischung etwas dumpfer bzw. abgeschwächter. Der starke Wacholder des Gins kollidiert mit der Grapefruit.

mit Gin – Texelse

Der Texelse Jongen Genever ist stark kräuterbetont. Das passt nicht zur Grapefruit. Die Mischung schmeckt schon besser. Sie ist weicher und süßer und die Kräuter im Gin werden deutlich betont. Leider passt es aber trotzdem nicht.

mit Vodka – Three Sixty -> Kaufen

Ausser der Reihe haben wir Pink Grapefruit Mint mal mit einem Vodka probiert. Herausgekommen ist, genau das, was wir befürchtet hatten. Die Limonade schmeckt wie pur. Somit haben wir also  einen idealen Mixer, der zum Bedröhnen geeignet ist.

Urteil

Pur ist Pink Grapefruit Mint von 28 Drink penetrant süß. Uns schmeckt es zu sehr nach Aroma. Wer auf Bitter steht, der ist richtig.

Als Mixer konnten wir keinen vernünftigen Anwendungszweck finden.

Quelle

28 Drinks Pink Grapefruit Mint haben wir in der Metro gefunden. Im gut sortierten Supermarkt sollte es aber auch verfügbar sein. Ausserdem kann es bei BarFish bestellt werden. Bei Amazon kann auch bestellt werden.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

One Comment

  1. Pingback: Skin Gin - Gin Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.