Passionfruit Jack

Werbung – hier Juniper Jack – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Ein Rezept von Serious Eats hat uns inspiriert. Der dortige Cocktail wird mit frischer Passionsfrucht, also Maracuja, hergestellt. Da wir sowieso gerade für einen anderen Zweck eine Packung Passionsfrucht-Püree (90% Frucht, 10% Rohrohrzucker) im Hause hatten, haben wir uns an den Passionfruit Mint Cocktail angelehnt und unseren Passionfruit Jack daraus gemacht.

Wir nehmen

Die Minzeblätter werden im Shaker mit dem Passionsfruchtpüree gemuddelt. Dann kommt der Gin und der Agavensirup hinzu und es wird mit Eis geshaked. Mit dem Strainer in ein Glas mit einem großen Eiswürfel abseihen.

Das Passionsfruchtaroma ist sehr stark, aber erfrischend. Die Minze passt bestens dazu, und der kräftige Juniper Jack Gin, den wir spontan auch als Namensgeber auserkoren haben, eignet sich bestens. Was sicher nicht passt, ist ein Old Tom oder ein milder Gin. Diese können sich nicht durchsetzen oder machen den Cocktail zu süß.

Wir wünschen viel Spass mit unserem Passionfruit Jack

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

2 Comments

  1. Pingback: Passion Fruit Gin Cocktail - Gin Nerds

  2. Pingback: Passion Fruit Gin Cocktail - Gin-Nerds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere