Bobby’s Schiedam Dry Gin

Bobby's Schiedam Dry GinAls wir von einem Gin mit Zitronengras hörten, wollten wir sofort probieren. Und das, obwohl Aromen von Zitronengras schnell überparfümiert wirken.

Zudem fanden wir das Gesamtkonzept des Bobby’s Schiedam Dry Gin spannend. Traditionelle Genever-Zutaten treffen hier auf indonesische Aromen. Alles zusammen in einer Flasche, deren Form an die traditionellen Genever- oder Steinhäger-Steingut-Flaschen erinnert. Diese Form wurde auf eine Art Rauchglas-Flasche übernommen und mit einem traditionellen indonesischen Web-Muster bedruckt. Das Ergebnis ist auf jeden Fall schick. Doch schmeckt der Gin auch?

Geschichte

Auch wenn die Optik nach einem Start-Up aussieht, stammt Bobby’s Schiedam Dry Gin aus einem Traditionsunternehmen. Seit 1777 wird in der Spirituosenbrennerei Herman Jansen schon Alkohol produziert. Der Gründer, Pieter Jansen, stellte in seiner Destille in Schiedam Malt Wine her, den er an holländische Genever-Produzenten verkaufte. Heute stellt Herman Jansen nicht nur Grundstoffe, sondern auch einige feine Spirituosen her.

Botanicals und Alkohol

Im Bobby’s Gin treffen klassische Genever-Botanicals wie Wacholder, Orangenschale und Hagebutte auf asiatische Gewürze wie Nelken, Koriander, Zitronengras, Zimt und Kubeben-Pfeffer.

Der Alkoholgehalt beträgt 42 % vol.

Geruch und Geschmack

Wir erschnuppern sofort den klassischen Wacholder in diesem Gin. Doch schnell wird dieser mit Zitronengras ergänzt. Die Zitrusnoten sind deutlich in der Nase, aber nicht aufdringlich, wie es schnell mit dem ungewöhnlichen Duft des Lemongrass passieren kann. Mit Eis verändert sich der Geruch des Gins nicht groß. Auch das ist selten, denn oft wird der Gin bei so etwas flach.

Beim ersten Schluck schmecken wir sofort Zitronengras. Nach und nach wird der Bobby’s Gin komplexer. Wacholder mischt sich mit hinein und langsam treten die Gewürze, besonders der Kubeben-Pfeffer, auf die Bühne. Um die volle Bandbreite zu schmecken, muss man den Gin schon einen Moment auf der Zunge bewegen. Wer hier schnell schluckt, kann diesen Gin nicht geniessen. Eiskalt treten die Zitrus- und Pfefferaromen mehr in den Vordergrund. Seitlich an der Zunge ist deutlich das Zitronengras zu schmecken.

Urteil

Ein toller moderner Gin mit tollem Geschmack. Ungewöhnliche Aromen treffen auf deutlichen Wacholder. Das Zitronengras wirkt nicht, wie zuerst befürchtet, überparfümiert. Bobby’s Schiedam Dry Gin kann uns auf ganzer Linie überzeugen und reiht sich sofort bei unseren Lieblingen ein.

Quelle

Erhältlich ist der Bobby’s Schiedam Dry Gin z.B. bei WineGrooves.

Disclaimer

Der Bobby’s Schiedam Dry Gin wurde uns von Capulet & Montague unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud