Dorflinger

Werbung – hier Gin und Absinth – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Eigentlich, so beginnt es ja immer, suchten wir nach … in diesem Fall: Cocktails mit Absinth. Und schon verheddert man sich im Internet – und wir fanden den Dorflinger Cocktail.

Woher kommt ein so ungewöhnlicher Name für einen Cocktail? Benannt wurde dieser nach dem Glashersteller Christian Dorflinger, der 1863 in Brooklyn eine Glasfabrik gründete. Glasfabrik klingt aber zu banal, denn Dorflinger stellte Weingläser, Dekanter und andere Gläser zum Genuss alkoholischer Getränke her. 1921 war Schluss. Die Prohibition machte dem Markt ein Ende. Geblieben ist der Dorflinger Cocktail, der schon vor der Prohibition kreiert wurde,  und ein Museum of Glass.

Wir haben den klassischen Dorflinger Cocktail nur leicht abgewandelt und noch eine Orangenzeste hinzugefügt. Den Absinth haben wir gegen Absinth Red mit Orange ersetzt.


Dorflinger

Ergibt: 1 Cocktail

Zutaten

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mit Eis verrühren.
  2. Durch ein feines Sieb gießen und nach Belieben ein oder zwei Dashes Orange Bitters extra hinzugeben.

Uns schmeckt der Cocktail zu sehr nach Anis, und etwas zu alkoholisch. Geben wir noch etwas Eis hinzu und lassen ihn verwässern, ist er allerdings nicht schlecht.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Hier der Tabu Absinth, welcher uns von Tabu Absinth unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Euch kostet das nichts mehr und uns hilft es, dieses Blog weiter zu betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.