The Book of Gin – Richard Barnett

Werbung – hier The Book of Gin – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

The Book of GinIch habe hier ein Buch gleich in zwei Ausfertigungen liegen. Zum einen „The Book of Gin“ von Richard Barnett, zum anderen „The Dedalus Book of Gin“ von Richard Barnett.

Dass beide vom Inhalt her identisch sind, sieht man ihnen erst mal nicht an. Die Cover sind total unterschiedlich, ebenso die Texte auf der Rückseite. Allerdings solltet Ihr Euch eines der beiden ansehen.

Das Buch, ich nenne es jetzt mal so, da beide für mich eins sind, behandelt so ziemlich die gesamte Geschichte des Gins. Es beginnt in den frühen Jahren der Alkoholproduktion und geht dann recht genau die Geschichte bis zum 20. Jahrhundert durch. Dabei schreibt Richard Barnett sehr wortgewandt und in bildhafter Sprache.

Einen großen Abschnitt widmet er dem Gin Craze, der Gin-Krise, die Großbritannien im 18 Jahrhundert gar nicht gut bekam. Auch die industrielle Revolution und deren Bedeutung für die Gin-Herstellung werden erwähnt. Richard Barnett lässt auch die Entdeckung des Chinins und dessen Entwicklung nicht aus.

In einem Extra-Abschnitt werden noch einmal historische Texte, die mit Gin in Verbindung stehen, nachgedruckt ,und zum Abschluss gibt es noch eine Bewertung mit Verkostungsnotizen zu ein paar Gin-Sorten.

Schön geschrieben und informativ ist „The Book of Gin“ ein Muss für alle Gin-Nerds.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke, auch wenn wir diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen uns keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.