Gin Cornichons – Knackig mit Gin

Wir trinken nicht immer nur Gin. Manchmal finden wir auch ungewöhnliche Produkte mit Gin. Als wir im Supermarkt dann über die Gin Cornichons von Kühne stolperten, dachten wir uns, dies wäre doch eine ganz charmante Idee. Gurke und Gin hat doch schon immer gut funktioniert.

„Kleine Gurken mit einem Schuss Gin veredelt“ steht auf der Vorderseite. Das kling doch gut. Doch was ein erfrischender Gin sein soll, erschliesst sich uns nicht. Daneben steht nämlich „mit erfrischendem Gin verfeinert“. Redundant ist es dann auch noch.

Auch die Zutatenliste kann sich sehen lassen:

Gurken, Branntweinessig, Glukose-Fruktose-Sirup, Gin (2%), Salz, Zucker, Senfsaat, Koriander, natürliches Aroma

Ausser dem Aroma haben wir da ja nix zu meckern. Ok, und dem Glukose-Fruktose-Sirup, der auch nicht sein müsste. Aber gut, 2% Gin sollten für den auf dem Glas versprochenen Geschmack sorgen.

Feinherber, deutscher Gin mit feinen Wacholder- und Citrus-Noten sorge für ein erfrischendes Geschmackserlebnis.

Da müssen wir nun ehrlich sein. Die Gurken schmecken schon ganz lecker, waren uns nur einen Tick zu sauer. Und sie hätten knackiger sein können. Sie waren etwas zu weich. Nur der Gin, nunja, man schmeckte ihn nicht. Durch die Gewürznoten konnten wir uns etwas Wacholder vorstellen. Doch genug war es nicht. Aufgesprittete Gurken gehen schon, nur es könnte etwas kräftiger im Aroma sein. Die Version mit Whiskey haben wir erst gar nicht probiert.

Quelle

Wir hatten unsere Gin Cornichons auf einem Restposten-Aufsteller bei Netto (der mit dem Hund) gekauft. Auch bei Edeka haben wir sie gesehen. Inzwischen finden wir aber keine Bezugsquelle mehr.

[amazon_link asins=’B01M8QZ1BO,B00A0DF494,B00T6CWGB4,B00E7QTDAQ‘ template=’ProductCarousel‘ store=’ginnerd-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’5f5cb358-fe7c-11e7-8059-6f69aa9213e5′]

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere