Britvic Indian Tonic Water

Die heutige Nummer Zwei auf dem britischen Softdrink-Markt wurde 1938 als „The British Vitamin Product Company“ registriert. 1971 änderte sich der Name dann in Britvic und 1972 kamen die ersten Mixer auf den Markt. Wir haben das Indian Tonic Water probiert, dass gegen den 200 ml Trend in der 160 ml Flasche kommt. Erst habe ich gemeckert, weil die so klein ist, doch bedenkt man das Mischverhältnis zu 4 cl Gin, macht diese Größe Sinn. …

Fever-Tree Naturally Light Indian Tonic Water

Tonic Water strotzen oft nur so von Zucker. Und in den Light-Varianten wird gerne mehr oder weniger zweifelhafter Süßstoff eingesetzt, der im günstigsten Fall noch einen unschönen Nebengeschmack mit sich bringt. Fever-Tree geht da mit dem Naturally Light Indian Tonic Water einen anderen Weg. Der Zucker wird durch Fruchtzucker ersetzt, und die Kalorienzahl halbiert sich. Wir haben es probiert. Was der Hersteller sagt: Die Kombination aus handgepressten Zitrusfrüchten, hochwertigstem Chinin aus dem Kongo und einer geringen Menge …

Herbal Moscow

Heute gibt es mal einen Produkttest / eine Verkostung ausser der Reihe. Ich lege diese Rezension unter „Tonic“ ab, auch wenn es sich um ein Ginger Beer handelt, denn ich habe nicht vor, die Rubrik Tonic auf „Mixer“ zu erweitern, dennoch musste das Ginger Beer von Herbal Moscow unbedingt hier erscheinen. Als Moscow Mule bezeichnet man eine Mixtur aus Ginger Beer / Ginger Ale und Vodka, dem geschuldet ist wohl ebenso der Name wie auch …