Schlagwort-Archive: Flavor: Wacholder

Liviko Gin

Liviko GinEinen Gin aus Estland hatten wir noch nicht. Um so neugieriger waren wir, als diese Flasche von Liviko hier ins Haus trudelte. Wir waren gespannt, wie ein baltischer Gin schmecken würde, und wurden überrascht.

Geschichte

Liviko ist der älteste Hersteller von alkoholischen Getränken in Estland. Die Firma blickt auf eine über einhundertjährige Geschichte zurück. Ausserdem zählt sie zu den Hauptimporteueren und Großhändlern des Baltischen Raumes. Weiterlesen

Dodd’s Gin

Dodd's GinEinen interessanten Ansatz geht The London Distillery Company mit Dodd’s Gin an. Die Botanicals für den Gin stammen komplett aus Bio-Anbau. So auch der Honig, der enthalten ist. Er kommt aus den Bienenstöcken der The London Honey Company, die lokal produziert.

Der Grundalkohol wird mit einem Teil der Botanicals in einer 140-Liter-Kupfer-Destille namens „Christina“ destilliert. Die empfindlicheren Botanicals werden mit einer kleinen Menge dieses Alkohols 24 Stunden mazeriert, bevor sie in „Little Albion“, einem Rotationsverdampfer, destilliert werden.

Nachdem beide Brände mehrere Wochen zusammen gelagert wurden, werden sie per Hand abgefüllt und gelabelt. Auch das Label ist etwas besonderes. Das Papier ist „Strathmore Writing“, welches in einer komplett mit Windenergie betrieben Fabrik hergestellt wird.

Geschichte

Eine lange Geschichte hat der Hersteller hinter sich. 1807 errichte Ralph Dodd in Nine Elms, London, eine Destille. Er gründete damit The London Distillery Company. Dummerweise gab es nicht viel später eine Beschwerde einer anderen Destille, Dodd’s Unternehmen verstiesse gegen den 1720 Bubble Act. Vor Gericht verlor Dodd und musste seine Firma wieder schliessen.

Bei einem Whiskey-Tasting 2012 hatter der Mitgründer der neuen London Distillery Company, Nick Taylor, die Idee, in London eine Whiskey-Destille zu gründen. Traditionelle Investmentfirmen waren nicht mehr so risikofreudig, so dass man es mit Crowdfunding versuchte. Mitte März 2012 war es dann so weit, und das Unternehmen war finanziert. Damit war The London Distillery Company die erste Destille in über 100 Jahren, die in London Whiskey herstellte.

Eben hier wird auch Dodd’s Gin produziert – in kleinen Batches von 100 bis 500 Flaschen. Weiterlesen

Kraftwert3 Gin Fleur Fassstärke 60%

Einen Hamburger Gin dürfen wir natürlich nicht auslassen. Deswegen sagten wir auch nicht nein, als wir von Christian Kretschmar gefragt wurden, ob wir seine Kreation gerne probieren möchten.

Auch eine zweite Flasche mit der Sorte „Fassstärke“ mit 60% war mit im Karton.

Geschichte

2010 entstand die Produktidee in seiner Wahlheimatstadt Hamburg, sagt Christian Kretschmar, der Kopf hinter kraftwert3.  Mit einem befreundeten Brennmeister aus Rheinland-Pfalz fertigt er seit 2012 den Gin Fleur. Inzwischen kommt der Gin komplett aus Speyer, dem Ort, an dem er auch gebrannt wird. Weiterlesen

Kraftwert3 Gin Fleur Feinschmecker 37,5%

Kraftwert3 Gin Fleur Feinschmecker 37,5%Einen Hamburger Gin dürfen wir natürlich nicht auslassen. Deswegen sagten wir auch nicht nein, als wir von Christian Kretschmar gefragt wurden, ob wir seine Kreation gerne probieren würden.

Geschichte

2010 entstand die Produktidee in seiner Wahlheimatstadt Hamburg, sagt Christian Kretschmar, der Kopf hinter kraftwert3.  Mit einem befreundeten Brennmeister aus Rheinland-Pfalz fertigt er seit 2012 den Gin Fleur. Inzwischen kommt der Gin komplett aus Speyer, dem Ort, an dem er auch gebrannt wird. Weiterlesen

Blackwood’s Vintage Dry Gin 60% 2012

Blackwood's Vintage Dry Gin 60%Einen ungewöhnlichen Gin erhielten wir von einer guten Freundin. Ungewöhnlich ist die Stärke mit 60% und die Jahrgangsangabe. Jahrgangs-Gins haben wir noch nicht viele gesehen.

Geschichte

Das Unternehmen selbst hat wenig Tradition. Gegründet wurde es 2002, um die erste Scotch Whisky Destille auf den Shetlands zu werden. Gehalten haben sie sich bis 2008. Doch ein neues Unternehmen, Catfirth, hat das Unternehmen weitergeführt, woraufhin im Oktober 2013 dann unter anderem dieser Gin auf den Markt kam.

22.000 Flaschen werden jährlich vom Blackwood’s Vintage Dry Gin 60% hergestellt. Das entspricht der Einwohnerzahl der Shetlands, der Herkunft dieses Gins. Auch die 60% des Alkoholgehalts haben einen Hintergrund. Die Destille liegt etwa auf 60° Nord. Destilliert wird in einer traditionellen Kupferdestille.

Botanicals und Alkohol

Vier der verwendeten Botanicals kommen von den Shetlands. Ein Klick auf den Link lohnt sich, die Übersichtsseite ist sehr schön gemacht. Insgesamt sind in der 2012er Version folgende Botanicals enthalten: wilde Wasserminze, Muskatnuß, Wacholderbeeren von Kleinbauern auf den Shetlands geerntet, Süßholz, Lilienwurzeln, Koriander, Zimt, Veilchenblüten, Strand-Grasnelke (sea pink) und Gelbwurz.

Der Alkoholgehalt beträgt 60 % vol.
Weiterlesen

Nordisch Gin

Dieser Gin stammt aus unserem lokalen Edeka. Ob er da dauerhaft im Angebot sein wird, können wir natürlich nicht sagen. Soweit wir gelesen haben, hat der Hersteller noch Großes vor.

Geschichte

Der Hersteller, Gastro Creativ aus Norderstedt, war uns bisher in diesem Markt nicht bekannt. Das könnte daran liegen, dass der Nordisch Gin ganz neu auf dem Markt ist. Thomas Nordmeier, der seit August 2013 den Nordisch Vodka und seit Februar den Gin herstellt, sagt, der Nordisch Gin stamme aus einem 140 Jahre alten Familienrezept, nach dem der Großvater schon zu Anfang der 1900er destilliert habe. Das Etikett mit der Hamburger Skyline soll an die Heimat dieses Gins erinnern. Weiterlesen

Trader Joe’s Jail House Gin

Trader Joe's Jail House GinUnseren ersten Trader Joe’s fanden wir in Henderson bei Las Vegas. Dort war es auch, als wir uns dachten, lass uns mal nach Gin suchen, den es bei uns nicht gibt. Als wir dann noch sahen, dass die Hausmarke aus dem nahen San Francisco kommt, mussten wir ihn mitnehmen. Hier in Deutschland hätten wir diesen Gin sowieso nicht bekommen. Und somit war die Ausrede für den Einkauf perfekt. Am Ende mussten wir nur noch beten, dass er die Reise im Fluggepäck übersteht.

Geschichte

Die Geschichte eines Supermarkt-Gins zu erzählen ist schwer. Um so schwerer wird es, wenn man nicht viel darüber heraus bekommt. Hergestellt wird der Gin von Treasure Island Brands in San Francisco. Mehr als eine Adresse aus Google herauszukitzeln ist schon eine große Herausforderung. Die Destille scheint in einem ehemaligen Navy-Gefängnis auf Treasure Island zu stehen.

Botanicals und Alkohol

Auf jeden Fall ist Wacholder in diesem Gin drin. Dazu kommen wohl noch, als Quelle habe ich auch nur eine Website, auf der der Gin getestet wurde, Iris germanica, Rosenblätter, Orangenschale und Gurke. Destilliert wird der Gin fünf mal.

Der Alkoholgehalt beträgt 44 % vol. Weiterlesen

Jodhpur London Dry Gin

Wie schon der Lyonel Dry Gin kam auch der Jodhpur als Verkostungsprobe zu uns. Vielen Dank dafür.

Geschichte

Destilliert wird der Jodhpur Gin in England, in einer Brennerei, die auf mehr als 100 Jahre Tradition und Erfahrung zurückblicken kann. Dennoch stammt das Unternehmen, das den Gin herstellt, die Firma Belveland Distillers, aus Beguda in Nordost-Spanien. Im Jahre 2011 belegte der Gin bei den World Spirit Awards in San Francisco als bester Gin den ersten Platz.

Botanicals und Alkohol

13 Botanicals werden für diesen Gin mazeriert. Darunter sind Engelwurz aus Sachsen, Engelwurz aus Belgien, Bittermandel und Koriander aus Bulgarien, Koriander aus Marocco, Cassia-Zimtrinde, Wacholderbeeren, Zitronenschale, Süßholzwurzel, Orangenschale, Grapefruitschale und Ingwer. Danach wird er vier mal destilliert.

Der Alkoholgehalt beträgt 43 % vol. Weiterlesen

Lyonel Dry Gin

Lyonel Dry GinWir wurden gefragt, ob wir gerne ein paar Gin-Sorten verkosten würden. Natürlich möchten wir das. Schwups kamen per Kurier einige Proben. Darunter der Lyonel.

Geschichte

Der Lyonel Dry Gin stammt von der Wiegand Manufaktur in Weimar. In handwerklicher Kleinarbeit wird hier destilliert. Die Zutaten für die Produkte stammen aus regionalen Quellen. Auf dem Markt ist dieser Gin erst seit November 2013. Somit ist er ein absoluter Neuzugang. Wir sind gespannt, wie er sich schlägt.

Interessieren würde uns allerdings wo denn die Botanicals bei Weimar wachsen. Zitronen gehen sicher noch im Gewächshaus. Aber der Zimt? Weiterlesen

Schraml Kaiser Hill 16 Bavarian Dry Gin

Schraml Kaiser HillBeginnen wir diesen Artikel mit einem Dank: Danke an den uns unbekannten Spender, der uns diese Flasche Gin hat zukommen lassen. Da wir inzwischen die wahrscheinlichsten Kandidaten ausgeschlossen haben, bitten wir um einen kleinen Kommentar auf den Artikel, um uns nicht weiter in Unwissenheit zu belassen.

Geschichte

Seit sechs Generationen stellt die Brennerei Schraml Brände aus Obst und Korn sowie Liköre her. Seit 100 Jahren gibt es auch Whiskey. Die Brennerei befindet sich in der Alten Propstei Erbendorf, einem früheren Kloster und Pfarrhof. Führungen für alle, die sich das mal ansehen wollen, gibt es auch.

Der Gin wird seit 1957 im Stammhaus am Kaiserberg 16 destilliert. Wir haben es hier also mit einem Getränk mit Tradition zu tun. Und wir wissen damit auch, woher der Name stammt. 2013 erhielt der Gin bei den World Spirit Awards eine Goldmedaille.

Botanicals und Alkohol

Bei den Botanicals hält sich auch dieser Brenner bedeckt. Drin ist die Krammelbeere, wie der Wacholder in der Oberpfalz genannt wird. Oft findet man den Brand auch unter dem Namen Doppelwacholder. Und Doppelwacholder ist ein Brand aus Wacholder, der mindestens 38% vol. hat.

Der Alkoholgehalt beträgt 42 % vol. Weiterlesen