Voelkel BioZisch Tonic

Auf der Suche nach Voelkel BioZisch Gurke für den Lady-Q-Cocktail wurde ich im lokalen Biomarkt nicht fündig. Statt dessen entdeckte ich im Regal das Voelkel BioZisch Tonic, welches uns völlig unbekannt war. Die Zutatenliste versprach, abgesehen vom Chinin, reine Bio-Zutaten und zusätzliche Wacholderbeeren-Auszug. Böse Erinnerungen an das Fentimans 1905 kamen auf, doch die Neugier siegte, und das Voelkel Tonic wanderte in den Einkaufskorb. Was der Hersteller sagt: Für diese neue Erfrischung wird in unserem Hause eigens ein Extrakt …

River Tonic Water

Immer nur die üblichen Tonics in Kleinflaschen verkosten, das kann jeder. Doch wer traut sich mal an die Produkte der Discounter? Wir haben uns das River Tonic Water von Aldi vorgenommen und haben ausführlich verkostet. Dabei kamen wir auf ein spannendes Ergebnis. Was der Hersteller sagt: Das ist nicht viel. Auf der Seite von Aldi Nord, dem Händler, von dem wir dieses Tonic haben, steht ganz spartanisch „Bittergetränk“. Der Geschmack

Matchati

Passend zu Gin testen wir normalerweise Tonic. Mit Gurkenlimo hatten wir ja schon mal eine Ausnahme gemacht. Nun kam auch noch ein Matcha-Eistee dazu, der uns unter dem Namen Matchati als Mixer mit Gin ans Herz gelegt wurde. Mit der Menge an Koffein, die sonst in einer Flasche Cola steckt, und den Kalorien eines halben Apfels soll es ein entspannter Muntermacher sein. Das mag durchaus sein, uns interessierte dann doch mehr die Einsatzfähigkeit als Mixer. …

Britvic Indian Tonic Water

Die heutige Nummer Zwei auf dem britischen Softdrink-Markt wurde 1938 als „The British Vitamin Product Company“ registriert. 1971 änderte sich der Name dann in Britvic und 1972 kamen die ersten Mixer auf den Markt. Wir haben das Indian Tonic Water probiert, dass gegen den 200 ml Trend in der 160 ml Flasche kommt. Erst habe ich gemeckert, weil die so klein ist, doch bedenkt man das Mischverhältnis zu 4 cl Gin, macht diese Größe Sinn. …

Brooklyn Gin

In USA gibt es den Brooklyn Gin schon länger. Die New York Times berichtete schon 2011 über die Destille. Nun hat er auch den Sprung nach Deutschland geschafft und Selection Prestige importiert und vertreibt den Booklyn Gin in unseren Landen. Auf den ersten Blick ist die Flasche sehr auffällig, doch jeder sollte sie mal in die Hand nehmen. Nicht nur das Firmenlogo auf der Front, auch die Abdeckung auf dem Korken sind aus schwerem massivem …