Schlagwort-Archive: Botanical: Pfeffer

Kyrö Koskue Barrel Aged Gin

Gefiel uns der Napue Gin schon sehr gut, probieren wir nun den Koskue Barrel Aged Gin von Kyrö. Wir mögen die Idee von Gins mit Fasslagerung, so es vernünftig und nicht übertrieben gemacht wird. Als sehr gutes Beispiel können wir hier den Roundhouse nehmen. Und dies war nicht der einzige, der uns gefiel.

Kyrö geht hier für uns noch einen Schritt weiter und legt nicht nur einfachen Gin in ein Fass, sondern Roggen-Gin in amerikanische Eiche. Ich glaube, ich kann es hier schon anhand der Beschreibung vorweg nehmen: Wir werden es lieben.

Geschichte

Die Kyrö Distillery gibt es noch gar nicht so lange. 2012 beginnt für sie die Geschichtsschreibung. Und während andere sich immer auf die Schnapsidee berufen, war es hier ein Saunagang, der die Idee einer Destille brachte. Der Ort, an dem sie stehen sollten, war dann auch recht schnell klar. Fünf Jahre zuvor hatte die bekannteste Käsefabrik Finnlands geschlossen. Zwei Jahre Bau und Bürokratie waren zu überstehen und dann wurden 2014 die Brennanlagen der nördlichsten Gin- und Whisky-Brennerei in Betrieb genommen.

Etwas länger als den schon verkosteten Napue Gin gibt es Koskue. Dieser wird drei Monate in Fässer aus amerikanischer Weißeiche gelegt. 2015 erhielt er in der Kategorie Gin & Tonic bei der IWSC eine Goldmedaille.
Weiterlesen

Mach Deinen Gin – Gentleman’s Needs

Fast hätte ich geschrieben, dass es Sets zur Herstellung eines eigenen Gins wie Sand am Meer gibt. Doch dem ist gar nicht so. Beim Durchsehen des Blogs habe ich bisher gerade mal drei gefunden. Als vierter im Bunde kommt nun das „Mach Deinen Gin“-Set von Gentleman’s Needs hinzu. Dabei ist mir aufgefallen, dass alle, ausser dem von Savory Spices mit ähnlicher Ausstattung kommen. Alle gehen aber verschiedene Richtungen. Hier zum Beispiel über die Auswahl der Botanicals, die uns bisher am hochwertigsten erschienen.

Das Prinzip dieser Sets ist immer gleich und deswegen schnell erklärt. Da Zuhause nicht jeder selbst destillieren kann, basieren sie auf Mazeration. Man nimmt neutralen Alkohol, auch Vodka genannt, und lässt darin die Wacholderbeeren ziehen. Dann kommen nach einiger Zeit die Botanicals dazu. Später wird alles durch einen Filter abgegossen und fertig ist der Gin. Wir haben dabei festgestellt, dass sich der Gin mit der Lagerzeit noch verändert. Weiterlesen

Kabumm Gin

Schon vor einiger Zeit hatten sich der Rapper Sido und der bekannte BrennerJosef Farthofer zusammengetan, um einen Wodka auf den Markt zu bringen. Nun gibt es in der Kugelflasche mit dem eingänglichen Namen Kabumm auch einen Gin.Kabumm Gin

Geschichte

Im Spätsommer 2015 war es so weit. Der Berliner Rapper Sido präsentierte zusammen mit dem Brenner Josef Farthofer seinen Wodka. Nun folgte nach etwas über einem Jahr später der Kabumm Gin, der mit 20 Botanicals nun eine neue Marke setzen will.
Weiterlesen

Gin-Destillierkurs – Das Ergebnis

Vor einiger Zeit waren wir bei einem Gin-Destillierkurs. Dazu gab es auch schon einen Bericht. Unsere dort hergestellten Gin durften wir natürlich mitnehmen. Dazu gab es den Hinweis, die Flaschen doch noch mindestens zwei Wochen stehen zu lassen, damit sich die Aromen noch etwas entwickeln können. Bei uns standen sie etwas länger, doch nun wollten wir sie auch verkosten.

Wir beginnen mit meinem, der sich am Thema „Hamburger Pfeffersack“ orientieren sollte. Dazu habe ich typische Gewürze wie Pfeffer und Ingwer benutzt. Aber auch Zitrusaromen. Hier die genaue Liste:

Wacholder (1,5), Zitrone (1), Pfeffer (0,3), Koriander (0,4), Curacao (0,4), Ingwer (0,1), Zimt (0,1), Lemongrass-Piment (0,1) – Die Angaben in Klammern beziehen sich auf das entsprechende Aroma-Destillat in Milliliter pro 100 ml 40% Alkohol.

Im Geruch ist der selbstgemischte Gin sehr komplex. Die Lemongrass-Piment-Mischung tritt eben so deutlich hervor wie die anderen Zitrusaromen. Der Pfeffer kann erschnuppert werden. Dazu riecht es orangig-süß und blumig. Mit Eis werden die Zitrusaromen deutlicher, vor allem die Orange. Ein Hauch Zimt ist jetzt riechbar, am Rand auch Wacholder. Weiterlesen

Wannborga Artisan London Dry Gin

Von der schwedischen Insel Öland, dafür auch das große Ö auf der Flasche, kommt ein Artisan London Dry Gin, der aus 100% naturbelassenen Zutaten hergestellt wird. Der Wannborga Artisan London Dry Gin versucht aber nicht nur mit dem Inhalt zu punkten, sondern auch mit der stylischen blauen Flasche, die sich auf jedem beleuchteten Bar-Backboard gut machen würde.

Wer normalerweise aus Schweden Vodka und Aquavit erwartet, der darf sich hier auf etwas ganz Neues einstellen. Und dafür gab es auf der San Francisco World Spirits Competition 2012 eine Silbermedaille.

Geschichte

Völlig unerwartet begrüßt Wannborga Besucher auf der baltischen Insel Öland nicht nur in der Destille, sondern auch auf dem Weingut. Noch ungewohnter ist die Vergangenheit der Destille. Alles begann mit einer Schafszucht. 300 Schafe liefern zu 100% bio-zertifiziertes Fleisch. Dann kamen die ersten Weinstöcke hinzu. 2009 folgte die handgearbeitete 150-Liter-Kupferdestille. Wer mehr wissen will, kann das in einem Interview im Ginobility-Blog nachlesen.
Weiterlesen