Suffering Bastard

Die Geschichte dieses Cocktails geht in die 1940er zurück. In der Long Bar im Shepheard Hotel in Cairo war Joe Scialom Barkeeper (bar steward). 1947, so Esquire, brauchte er eine Kur gegen einen Kater. Und so mischte er sich einen Suffering Bar Steward der später abgekürzt (oder vermurkst) als Suffering Bastard auf den Barkarten der Welt landete. Unsere Version ist leider nicht so hübsch, wie sie in einer Bar wäre Trotzdem haben wir einen leckeren Cocktail heraus bekommen, …

Pink Gin & Tonic

Gin kann man mit Tonic trinken, das ist keine Frage. Doch es gibt noch unzählige Möglichkeiten, einen Gin Tonic zu verfeinern.   Ein einfacher Pink Gin, also hier nicht das Getränk in der abgebildeten Flasche, sondern Plymouth Gin mit Angostura Bitters, gerne auch ohne Eis, war uns zu profan, um ihn in der Sonne auf der Terrasse zu trinken. Also suchten wir kurz und fanden im Difford’s Guide die Variante mit Tonic. Da hier sehr spezifisch …

Black Pepper Martini

In einer älteren Ausgabe des Gourmet Magazine fanden wir einen Drink, der dort als Black Tie Martini bezeichnet wurde, treffender ist allerdings der Titel Black Pepper Martini.Den dort vorgeschlagenen Rand aus Salz und Pfeffer haben wir weggelassen, das ist nicht so unser Fall. Black Pepper Martini adaptiert nach: Gourmet, October 2008 Ergibt: 3 Portionen Zutaten 270 ml Gin, oder Vodka (hier: Biostilla organico) 1 Teelöffel schwarze Pfefferkörner, grob zerstossen 1 Esslöffel trockener Vermouth, hier: Noilly …