Spring Gin Basil

Ein kürzlicher Wochenend-Roadtrip führte uns nach Belgien und in die Niederlande. Und auch wenn wir einen sehr schönen Spirituosen-Händler in Antwerpen entdeckten, kauften wir diesen Spring Gin Basil unterwegs in einem Delhaize-Supermarkt in Wuustwezel.

Uns reizte die Angabe der Limitierten Edition auf der Flasche. Und so schnappten wir uns Flasche 743 von 1800. Auf der Website von Spring Gin ist der Basil inzwischen nicht mehr zu finden. Dafür aber andere schön klingende Versionen.

Geschichte

Über die Firma selbst ist nicht wirklich etwas zu erfahren. Die Website ist von 2016. Spannend finden wir die limitierten Editionen, von denen es so einige gibt. Auch einen fertigen Gin & Tonic von Fentimans gibt es mit Spring Gin.

Botanicals und Alkohol

Auch über die Botanicals konnten wir nichts erfahren. Wir setzen hier Wacholder voraus. Und natürlich Basilikum, das bleibt bei dem Namen des Gins nicht aus.

Der Alkoholgehalt beträgt 39,7 % vol.

Geruch und Geschmack

Wir haben sofort beim ersten Riechen einen trockenen Eindruck. Der Wacholder ist deutlich. Dazu kommt das Basilikum. Das ist spannend, vor allem, weil das Basilikum sehr prägnant ist. Uns riecht es etwas zu grün. Eis lässt den Gin noch grüner erscheinen. Er ist etwas frischer. Wir assoziieren eine Mischung aus italienischen und Kräuter der Provence. Dazu passt auch ein leichtes Aroma von Lavendel. Etwas Zitrus finden wir noch im Geruch.

Im Mund ist der Spring Gin Basil süßlich. Nadeliger Wacholder schmeckt heraus. Das Basilikum ist etwas zu ätherisch und die Aromenkombination erinnert etwas an Hustenbonbons. Wir finden noch etwas Zitrus im Geschmack. Der Gesamteindruck lässt uns an Pesto denken.

Urteil

Die Aromenkombination des Spring Gin Basil ist spannend. Leider kann uns der Gin nicht so richtig überzeugen. Schlecht ist er nicht, doch die Assoziation in Richtung Hustenbonbon und Pesto passt uns dann doch nicht so richtig.

Dazu passt

Wir haben ein paar Tropfen Cocktail Punk Alpino Bitters zu dem Gin gegeben. Damit schmeckt er deutlich runder und gefällt uns sehr gut.

Quelle

Erhältlich ist der Spring Gin Basil wohl schwer. Wie schon geschrieben, haben wir unseren bei Delhaize in Belgien gekauft. Bei einem Online-Versender haben wir ihn nicht gefunden. Amazon hat allerdings  die anderen Sorten von Spring Gin. Die Flasche mit 0,5 Litern kostet etwa 40 Euro.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud