River Tonic Water

River Tonic WaterImmer nur die üblichen Tonics in Kleinflaschen verkosten, das kann jeder. Doch wer traut sich mal an die Produkte der Discounter? Wir haben uns das River Tonic Water von Aldi vorgenommen und haben ausführlich verkostet. Dabei kamen wir auf ein spannendes Ergebnis.

Was der Hersteller sagt:

Das ist nicht viel. Auf der Seite von Aldi Nord, dem Händler, von dem wir dieses Tonic haben, steht ganz spartanisch „Bittergetränk“.

Der Geschmack

pur (kühlschrankkalt)

Das Tonic riecht schon süßlich-zitronig, und wir haben einen Anklang von Zitronensäure in der Nase. Es schmeckt auch nach Zitrone, allerdings weniger wie eine Zitronenlimonade. Auf der Zunge ist es trocken und nur leicht bitter. Im Abgang hinterlässt das River Tonic einen trockenen Belag am Gaumen.

mit Gin – Feiner Kappler

Ein leichter Geruch von Kaffirlimette geht vom Drink aus. Dazu gesellt sich etwas Ätherisches, das an Eukalyptus erinnert. Im Geschmack machen wir deutlich Wacholder aus. Die Bitterkeit ist angenehm. Wir schmecken etwas Kaffirblatt, Koriander und Lavendel heraus. Komplex, lecker und rund ist dieser Gin Tonic.

mit Gin ‑ Tanqueray Old Tom

Der leichte Wacholdergeruch wird mit etwas Pudrig-Trockenem ergänzt. Hauptsächlich riechen wir aber nur das Tonic. Der Drink schmeckt eher sauer-bitter. Ein bisschen Wacholder wird von künstlich-süßer Zitronensäure ergänzt.

mit Gin – Jinzu

Schon im Geruch kommt deutlich die Kirschblüte des Gins raus., dazu etwas Sake. Der Gin Tonic erinnert erst an eine Kirschblütenlimo. Doch er ist leicht bitter und schmeckt überraschend gut.

mit Gin – Ziegler

Wir riechen aus dem Gin Tonic ein bisschen Wacholder, aber hauptsächlich steht das Tonic im Vordergrund. Ein Hauch Koriander schwingt noch mit. Der Gin Tonic schmeckt klassisch, mit ausgeprägtem Wacholder, ist aber etwas zu süß-säuerlich.

mit Gin – Brooklyn

Wir riechen eine Kräutermischung und vor allem Grün. Etwas Kümmel kommt heraus und lässt es so angenehm duften. Im Mund haben wir dann vor allem Fenchelaromen. Der Gin Tonic ist zwar etwas bitter, aber trotzdem kräuterig-rund.

mit Gin – Boss Tweed

Wie schon bei vielen anderen Versuchen, diesen Gin zu kombinieren, landen wir auch hier wieder eine Niete. Im Geruch haben wir Apfelsaft mit einem Hauch Essig. So schmeckt er dann auch auch: Sauer, bitter und etwas nach Apfelessig.

mit Gin – Levine

Mit dem „selbst gemachten“ Gin riecht der Drink gewürzig und leicht nach Badeessenz. Ebenso schmeckt er auch gewürzig. Lavendel kommt hervor. Er ist leicht säuerlich, im Abgang dann aber trocken und bitter. Das schmeckt gar nicht mal so schlecht, aber auch nicht gut genug.

mit Gin – Applaus

Der Zimt des Gins riecht auch mit Tonic hervor. Grüne Nadeln und etwas Wacholder haben wir noch in der Nase. Auch im Geschmack haben wir den Zimt und Wacholder. Dazu ist der Drink leicht säuerlich und unangenehm bitter

Urteil

Pur kann man das River Tonic trinken, doch all zu große Ansprüche sollte man nicht daran stellen. Wir hatten da aber durchaus schon einige schlechtere Produkte.

Mit Gin zeigt sich, dass River Tonic sehr wechselhaft sein kann. Zu manchen passte es gar nicht, mit dem Feiner Kappler, dem Brooklyn Gin und dem Jinzu Gin gefiel es uns allerdings sehr gut.

Quelle

Erhältlich ist das River Indian Tonic in den Märkten von Aldi. Wir haben unseres von Aldi Nord.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud