Original Japanese Tonic Water Yuzu Ocha

Zwar nennt sich das Original Yuzu Ocha „Japanese Tonic Water“, kommt aber dann doch aus Spanien. Das Aroma der Yuzu ist allerdings etwas typisch Japanisches.

Wir mögen die Yuzu, eine leicht bittere Zitrusfrucht, die hauptsächlich in Asien vorkommt, sehr gerne. Da kommt uns ein Tonic mit dieser sehr recht. Da Yuzu schnell zu stark im Aroma sein kann, sind wir gespannt, wie sich dieses hier entwickelt.

Was der Hersteller sagt:

Smooth and balanced, the Original Yuzu Ocha is delicate and versatile.

On the nose, the intense citrus aroma of Asian yuzu is prominent, as it enhances the quinine, wrapped with subtle nuances of matcha green tea. Refreshing and stimulating on the palate, its fresh finish enriches this sensory experience.

Quelle: Origninal

Der Geschmack

pur (kühlschrankkalt)

Mit der Geschmacksrichtung Yuzu erwarten wir schon Zitrusaroma. So riecht das Yuzu Ocha Tonic dann auch nach Zitrus, vor allem aber auch nach Zitronensäure. Doch im Geschmack kommt dann die Yuzu raus. Bittere Zitrone schmecken wir. Das Tonic ist sehr herb, säuerlich, schmeckt aber trotzdem nett. Pur kann man da nicht so viel von auf einmal trinken, sonst hat man es schnell über. Trotzdem ist es sehr schön und gefällt uns.

mit Gin – Müritz

Der Sanddorn aus dem Gin mit seinen orangigen Aromen und dem Zitrus aus dem Tonic gibt uns den Eindruck, an einer Orangenlimonade zu riechen. Auf der Zunge kommt der Wacholder dann schön raus, ebenso die Aromen von Orange und eher generisch „Zitrus“. Der Gin Tonic ist angenehm bitter-sauer und sehr schön.

mit Gin ‑ Harry’s Waldgin

Die Kombination aus Zitrus und dem Waldig-nadeligen des Gins passt sehr gut und riecht angenehm. Der leicht bittere Geschmacks mit Fichte und Zitrusnadeln harmoniert dann ebenfalls sehr gut.

mit Gin ‑ Uuahouua

Fruchtiger Wacholder steigt uns in die Nase. Im Geschmack ist der Gin Tonic fruchtig-bitter. Uns bleibt der Geschmack zu lange auf der Zunge und wir finden ihn nicht ganz so gut.

mit Gin ‑ Mundus

Intensiv blumig und schwer strömt der Duft dieser Kombination in die Nase. Der Gin Tonic schmeckt fruchtig und leicht bitter. Uns kommt er zu süß vor, schmeckt aber nicht schlecht.

Urteil

Pur ist uns das Original Yuzu Ocha zu intensiv. Wir haben fast den Eindruck, man braucht den Gin, um es zu verdünnen.

Mit Gin überzeugt es dann aber auf voller Linie. Keine der probierten Kombinationen schmeckte gar nicht. So erscheint uns das Yuzu von Original ziemlich wandlungsfähig und universell einsetzbar.

Quelle

Unser Original Tonic Yuzu Ocha haben wir bei Dranken Handel Lambert in Antwerpen gekauft. In Deutschland kann es unter anderem bei Ginladen bestellt werden.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud