Macaronesian White Gin

Kurz vor Weihnachten führten wir mit einer Freundin einen kleinen Gin-Tausch durch. Bei uns blieb eine Probe des Macaronesian White Gin.  Der Gin war uns schon vorher aufgefallen, weil er regelmäßig in den Amazon-Angeboten auftauchte. Dass die schöne weiße Flasche aus gebranntem Ton nun so bei uns landete, erfreute uns natürlich sehr, und so machten wir uns ans Probieren.

Geschichte

Die Destilería Santa Cruz de Tenerife präsentierte 2013 den Macaronesian White Gin. Inspiriert wurde er von der reichen Fauna der Makaronesischen Inseln, den vulkanischen Inseln des Atlantiks. Diese kennen wir einzeln besser unter den Namen Kapverden, Kanaren, Madeira und Azoren. Der Gin soll die Elemente der Passatwinde, des subtropischen Nebelwaldes und des Meeres verkörpern.

Botanicals und Alkohol

Die Botanicals stammen von den Makaronesischen Inseln (hier wohl vor allem die Kanarischen Inseln). Diese sind Wacholder, Kardamom, Angelikawurzel, Süßholz, Zitronenschalen, Orangenschalen und andere „pflanzliche Stoffe von Premium-Qualität“.

Der Alkoholgehalt beträgt 40 % vol.

Geruch und Geschmack

Deutlich haben wir Wacholder in der Nase. Dazu kommt, ebenfalls recht deutlich, bitter herbe und aromatische Angelika. Koriandersamen riechen wir neben den Kräutern Thymian und getrocknetem Rosmarin. Mit Eis wird der Gin zu einer Wacholderbombe in der Nase. Er nimmt etwas Sahnig-Vanilliges an. Ansonsten ist er hier aber eher flach.

Im Geschmack ist der Gin zunächst ganz anders. Er schmeckt süßlich und hinterlässt sogar auf der Zunge den Farbeindruck weiß. Sahnig mit einem Hauch Vanille wechselt zu kräuterigen Aromen. Trockene Kräuter und gedämpften Wacholder finden wir. Eis lässt die Kräuter- und Wacholderaromen in den Hintergrund treten. Der sahnige Eindruck mit Vanille bleibt.

Urteil

Der Macaronesian Gin gefällt uns sehr gut. Sehr schön ist er vor allem zimmerwarm. Mit Eis vermittelt er einen komplett anderen Eindruck, ist aber trotzdem gut.

Quelle

Erhältlich ist der Macaronesian White Gin unter anderem bei Amazon. Die Flasche mit 0,7 Liter kostet etwa 34 Euro.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud