Koval Dry Gin

koval_gin_originalMit dem Verkostungspaket von Flaviar erhielten wir auch den Koval Dry Gin. Koval ist vor allem für Whiskey bekannt, stellte aber neben Likören, Vodka und Brandy auch einen Gin her. Dieser ist aus 100% Bio-Getreide, selbst bio-zertifiziert und koscher.

Bei unserer Recherche haben wir drei verschiedene Flaschen-Layouts von Koval gefunden. Eines davon unter dem Namen Sylvan. Wir haben bei Koval nachgefragt. In allen drei Flaschen steckt das gleiche Produkt.

Geschichte

Die Koval Distillery wurde 2008 in Chicago von Robert und Sonat Birnecker gegründet. Damit ist sie sozusagen noch ein Frischling auf dem Markt. Doch der Name beruft sich auf ältere Wurzeln. Koval steht im Jiddischen für Schmied. Aber auch für schwarzes Schaf oder für jemanden, der etwas unerwartetes tut oder etwas aussergewöhnliches im Sinn hat. Und so geht der Name wohl auf den Urgroßvater der Gründer zurück, der Anfang der 1900er von Wien in die USA kam und sich in Chicago niederliess. Die letzten beiden Bedeutungen des Wortes Koval dürften also auf diesen Urgroßvater zurückzuführen sein. Zufällig hieß der Großvater dann auch noch Schmid.

Botanicals und Alkohol

Dreizehn Botanicals werden für den Koval Dry Gin benutzt. Welche neben Wacholder in dem Gin zu finden sind, wurde uns leider nicht verraten.

Der Alkoholgehalt beträgt 47 % vol.

Geruch und Geschmack

Wir öffnen die Flasche und fühlen uns an den Death’s Door Gin erinnert. Fast der gleiche Geruch nach Fenchel schlägt uns entgegen. Der Koval Gin hat etwas süßlich cremiges. Auch Anis riechen wir. Mit Eis haben wir ebenfalls Fenchel in der Nase. Der Gin wird würziger. Ein bitterer Kräuterton mischt sich in den Geruch. Wir tippen auf Enzian, Angelika oder Iris.

Auch im Geschmack haben wir etwas Süßes und denken an ein Anisbonbon. Auch Fenchel finden wir. Eiskalt wird der Gin rund und weich und verbreitet im Mund ein schmelziges Gefühl. Eine leichte Kümmelnote schwingt mit.

Urteil

Der Koval Dry Gin scheint gemacht zu sein, um mit Eis getrunken zu werden. Dann ist er rund und ähnelt einem Aquavit. Er ist sicher kein normaler Gin, aber gar nicht schlecht. Nur Wacholder finden wir irgendwie keinen.

Quelle

Erhältlich ist der Koval Dry Gin unregelmässig in Tasting Packs von Flaviar oder zum Beispiel auch bei Amazon.

Disclaimer

Der Koval Dry Gin wurde uns von Flaviar unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung.

One Comment

  1. Pingback: Koval Single Barrel Bourbon Whiskey | Langstreckensaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud