Herbal Moscow

20140805-Canon EOS 60D-herbalmoscow

Heute gibt es mal einen Produkttest / eine Verkostung ausser der Reihe. Ich lege diese Rezension unter „Tonic“ ab, auch wenn es sich um ein Ginger Beer handelt, denn ich habe nicht vor, die Rubrik Tonic auf „Mixer“ zu erweitern, dennoch musste das Ginger Beer von Herbal Moscow unbedingt hier erscheinen.

Als Moscow Mule bezeichnet man eine Mixtur aus Ginger Beer / Ginger Ale und Vodka, dem geschuldet ist wohl ebenso der Name wie auch das (niedliche) Design mit russischen Matroschka-Püppchen auf der Dose. Mixt man das ganze mit Gin statt Wodka, wird ein Gin Buck draus.

Was genau ist Herbal Moscow?

Das einzige in Deutschland hergestellte fermented Ginger (Beer/Limonade-ohne Alkohol) mit natürlichem Limettensaft und natürlichem Gurkensaft, verfeinert mit diversen Kräutern, insbesondere mit der Fichtennadel.

schreibt der Hersteller über sein Produkt. Herbal Moscow kommt aus Hamburg, ist aber selbst in Hamburg erstaunlich schwer zu finden. Die Mischung klingt wie geschaffen für Gin, und ist es dann auch. Uns begegnete der Mixer das erste Mal im lokalen Edeka-Markt, der für seine eklektizistische Getränkeauswahl berühmt ist, und natürlich mussten zwei Dosen mit. Mittlerweile haben wir schon mehrfach von diesem Getränk nachgekauft…

Die Website ist leider ebenso wenig hilfreich in Sachen Bezugsquellen wie man eine Twitter- oder sonstige Social Media-Kommunikation findet – ich weiss ja nicht, warum man ein wirklich cooles Produkt launcht, und es dann im Web verhungern lässt, aber sei’s drum…

Die Zutatenliste

Wasser, Zucker, 1% nichtalkoholisches Fermentat aus Wasser, Gerstenmalzextrakt und Ingwerextrakt, natürliches Aroma, Kohlensäure, Zitronensaftkonzentrat, Gurkensaftkonzentrat, Limettensaftkonzentrat

Der Geschmack

pur (kühlschrankkalt)

Feine Kohlesäureperlen kribbeln angenehm im Mund und transportieren einen würzig-kräuterigen Geschmack von Ingwer mit einem unverkennbaren Hauch Gurke, das Ganze ist angenehm unsüß, aber auch nicht staubtrocken, sehr erfrischend, und ingwerig-würzig, ohne aufdringlich oder scharf zu sein – sehr gelungen.

mit Gin ‑ Dactari

Eine ausgesprochen feine Mischung mit sehr (ge)würzigen Noten, trocken am Gaumen, spicy im Geschmack, nicht zu süß. Mit einem angepressten Limettenachtel ein perfekter Gin Buck, wie man ihn sich wünscht, auch gern auf Eis. Und angenehm anders als die Ginger Ales der großen Anbieter.

mit Gin ‑ Windspiel

Unser Bericht zum Windspiel-Gin kommt in den nächsten Tagen. Da er relativ zitronige Noten aufbietet, schien der Windspiel-Gin mir ideal für das Ginger Beer von Herbal Moscow. Tatsächlich funktionieren die Aromen sehr gut miteinander. Das Ergebnis ist ein frischer Longdrink, bei welchem die Ingwernote sehr explizit hervorgehoben wird. Ich mag das, dem einen oder anderen ist es eventuell zu intensiv, auf jeden Fall eine sehr spannende Mischung.

mit Gin – OMG

Gurke, Ingwer und die pfeffrigen Noten des OMG Gin ergeben eine ausgesprochen schmackhafte, sehr gewürzige Mischung, deren Aromen lange im Mund verbleiben. Ausgesprochen gefällig, dabei sollte man den Gin aber nur sparsam dosieren.

mit Gin – Applaus

Sowohl Zimt und Ingwer riechen deutlich hervor. Ein fruchtiger Hauch Limette liegt darunter. Geschmacklich ist die Kombination sehr gewürzig mit etwas Pfeffer. Insgesamt ist die Sache dann aber doch zu (ge)würzig.

mit Gin – 5continents

Wer hätte erwartet, dass eine Art Ginger Ale staubig trocken riechen kann. Herbal Moscow macht dies mit dem 5continents Gin. Wir haben den Eindruck von gemahlenem Ingwer. Im Geschmack ist es dann ganz anders. Bittere saure Limette schmeckt unter dem Ingwer heraus. Ein Hauch Gurke kollidiert mit der Kubebe aus dem Gib. Äusserst unschön.

mit Gin – Jinzu

Kennt Ihr das? Aufgelöstes Brausepulver? Genau so riecht diese Mischung. Ingwer-Kirschblüte-Brause. So schmeckt es dann auch. Wie Blümchen-Ingwer-Brause. Schlecht ist der Drink nicht, aber doch sehr gewöhnungsbedürftig.

Urteil

Müsste ich das perfekte Ginger Beer benennen, hier hätte ich es gefunden. (Oh my God, ich fahre auf einen Trend Drink in der Dose ab!!!) Aber tatsächlich ist das eines der leckersten Ginger Beers, die ich kenne. Schade eigentlich, dass es davon nicht auch Glasflaschen wie z.B. bei Fritz! gibt.

Bleibt zu hoffen, dass der Newcomer Herbal Moscow noch eine ganze Weile am Markt zu finden ist, und vor allem auch seine Vertriebsstruktur verbessert. Stand August 2017: Online ist das Getränk derzeit u.a. bei Ehrlich und Fein  zu finden, sowie im Großgebinde bei Amazon. In Hamburg habe ich es auch schon bei EDEKA Struve und in der METRO gesichtet.

 

Wenn euch ein Döschen begegnet: zugreifen!

Als Mixer macht Herbal Moscow sich mit dem Dactari wie auch klassischen Gins (und auch dem Windspiel) ganz fabelhaft – ich kann mir prima vorstellen, dass er die ideale Ergänzung zu einem reinen oder zitronigen Vodka ist, und insofern eine Empfehlung auch für einen Moscow Mule, wenn man es denn ganz klassisch möchte.

Lecker!

One Comment

  1. Pingback: Indi & Co Ginger Beer – Foodfreak

Comments are closed.