Archiv der Kategorie: Schollenberger

Ginhead Baltic Dry Gin

Ginhead Baltic Dry Gin

Wir auch schon der Blücher Gin stammt der Ginhead ebenfalls aus Bad Doberan. Wie auch schon bei Onkel Blücher ist über diesen Gin nicht viel zu finden.

Die einfache Flasche und der Name lassen erst mal nicht viel erwarten. Um so überraschter waren, wir, nachdem wir probiert hatten.

Geschichte

Der Ginhead ist recht neu, aber auch das ist schon eine Vermutung. Wir konnten keine großen Informationen finden. Interessant finden wir den Namen in Bezug auf die Herkunft. Ob da ein Wortspiel zu einem ähnlich klingenden Wort eingeflossen ist, spekulieren wir immer noch.
Weiterlesen

Blücher London Dry Gin

Aus Bad Doberan, unweit von Rostock, stammt ein recht neuer Gin. Benannt wurde der Blücher London Dry Gin nach Fürst Blücher, der unter anderem am Sturz Napoleons und an der Waterloo-Schlacht beteiligt war.

Die elegante Flasche und das hübsche Etikett lassen die Kriegswirren vergessen und präsentieren uns einen schönen Gin.

Geschichte

Ich lehne mich jetzt etwas aus dem Fenster. Auf der Flasche, genauer dem Etikett, ist das Jahr 1815 abgedruckt, und ich sage, ich glaube das nicht. Denn gäbe es den Gin seit 1815, dann hätten die Gin-Nerds dieser Welt schon mehr darüber berichtet. Allerdings war nicht viel zu finden.

Dennoch hat er Tradition. Fürst Blücher, am 16.12.1742 in Rostock geboren, war es, zu dessen Ehren 1814 Toddy Pitcher das Rezept zu diesem Gin kreierte. Blücher wurde bei seinem Besuch in London wie ein Popstar gefeiert, und so nannte eben jener Toddy Pitcher seinen Gin nach dem Fürsten.

Eine schöne Geschichte jedenfalls. Was wir gefunden haben, ist eine Ausgabe aus dem September 2014 des Magazins 0381, in dem der Gin der Weinhandlung Schollenberger angekündigt wird.
Weiterlesen