Alle Beiträge von Torsten

Q Tonic

Q TonicWie auch den Nevada Gin haben wir das Q Tonic bei Wholefoods in Las Vegas erworben. Wir haben es, schon weil wir nicht viel Glas im Fluggepäck transportieren wollten, auch direkt dort verkostet.

Geschichte

Alles begann 2003 in einer warmen Nacht in Brooklyn. Bei Gin und Tonic stellte Jordan Silbert, der Gründer von Q Tonic, fest, dass in dem von ihm verwendeten Tonic nichts anderes, abgesehen von Aromen, drin ist, als in Sprite. Und eben so viel High Fructose Corn Syrup (Glukose-Fructose-Sirup). In seinem Kopf setzte sich die Idee fest, ein eigenes, besseres Tonic herzustellen.

2004, ermutigt von seinem Professor an der Universität, stellte er dann einen Business Plan auf und ein neues Tonic wurde geboren. Was 2006 mit weniger als 500 Verpackungen begann, stieg bis 2010 auf 65.000. Heute ist Q Tonic nicht nur in komplett USA sondern auch in Australien erhältlich. Bei uns habe ich es leider noch nicht gesehen.

Was der Hersteller sagt:

Q Tonic tastes clean and crisp, as tonic water was intended, with a quick sharpness and a gently rounded sweetness. The bottle is perfectly proportioned for one proper drink.

Die Zutatenliste gibt es dann auch noch:

purified water, organic agave (for sweetening), Peruvian quinine, Lemon juice extract, natural flavors

Kein Zucker, kein High Fructose Corn Syrup. Das ist das Konzept hinter Q Tonic.

Der Geschmack

pur (kühlschrankkalt)

Weiterlesen

Fentimans Tonic Water

Fentimans Tonic Water

Im lokalen Edeka tauchte plötzlich Fentimans auf. Sofort wanderte es in den Einkaufswagen. Eine nähere Quelle hätten wir sowieso nicht auftreiben können, und bevor die guten Sachen wieder aus dem Programm genommen werden…

Geschichte

1905 begann Thomas Fentiman mit der Herstellung von Ginger Beer. Verkauft wurde es in kleinen Läden. Doch als die Supermärkte in Großbritannien zu ihrem Siegeszug ansetzten und die Läden Probleme bekamen, ging es Mitte der 1960er abwärts.

Eldon Robson, der Ur-Enkel von Thomas Fentiman, startete 1988 erneut mit dem Unternehmen und brachte die Marke wieder auf den Markt.

Was der Hersteller sagt:

An organic grain base, milled quinine bark and lemongrass are brought together to create a natural tonic water that is distinctly zesty and brewed to perfection. There is a sharpness derived from the bitter, woody aromas of quinine bark, mixed with a light dose of cane sugar.

Die Zutatenliste gibt es dann auch noch:

Carbonated Water, Sugar, Citric Acid, Natural Flavouring, Quinine, Herbal Infusions (Juniper Berry, Kaffir Lime Leaf)

Spannend ist die Zusammenstellung aus Kaffirlimette und Wacholder. Das kommt uns für ein Tonic ungewöhnlich vor, und das macht Fentimans wohl auch so besonders.

Der Geschmack

Weiterlesen

Nordisch Gin

Dieser Gin stammt aus unserem lokalen Edeka. Ob er da dauerhaft im Angebot sein wird, können wir natürlich nicht sagen. Soweit wir gelesen haben, hat der Hersteller noch Großes vor.

Geschichte

Der Hersteller, Gastro Creativ aus Norderstedt, war uns bisher in diesem Markt nicht bekannt. Das könnte daran liegen, dass der Nordisch Gin ganz neu auf dem Markt ist. Thomas Nordmeier, der seit August 2013 den Nordisch Vodka und seit Februar den Gin herstellt, sagt, der Nordisch Gin stamme aus einem 140 Jahre alten Familienrezept, nach dem der Großvater schon zu Anfang der 1900er destilliert habe. Das Etikett mit der Hamburger Skyline soll an die Heimat dieses Gins erinnern. Weiterlesen

Trader Joe’s Jail House Gin

Trader Joe's Jail House GinUnseren ersten Trader Joe’s fanden wir in Henderson bei Las Vegas. Dort war es auch, als wir uns dachten, lass uns mal nach Gin suchen, den es bei uns nicht gibt. Als wir dann noch sahen, dass die Hausmarke aus dem nahen San Francisco kommt, mussten wir ihn mitnehmen. Hier in Deutschland hätten wir diesen Gin sowieso nicht bekommen. Und somit war die Ausrede für den Einkauf perfekt. Am Ende mussten wir nur noch beten, dass er die Reise im Fluggepäck übersteht.

Geschichte

Die Geschichte eines Supermarkt-Gins zu erzählen ist schwer. Um so schwerer wird es, wenn man nicht viel darüber heraus bekommt. Hergestellt wird der Gin von Treasure Island Brands in San Francisco. Mehr als eine Adresse aus Google herauszukitzeln ist schon eine große Herausforderung. Die Destille scheint in einem ehemaligen Navy-Gefängnis auf Treasure Island zu stehen.

Botanicals und Alkohol

Auf jeden Fall ist Wacholder in diesem Gin drin. Dazu kommen wohl noch, als Quelle habe ich auch nur eine Website, auf der der Gin getestet wurde, Iris germanica, Rosenblätter, Orangenschale und Gurke. Destilliert wird der Gin fünf mal.

Der Alkoholgehalt beträgt 44 % vol. Weiterlesen

Las Vegas Distillery Nevada Gin

Für unseren Urlaub in den USA hatten wir geplant, in Las Vegas die Destille zu besichtigen. Leider hat das nicht geklappt, da wir am Wochenende da waren. Allerdings haben wir in dem großen WholeFoods-Supermarkt am Las Vegas Boulevard, direkt südlich des Strips, eine Flasche des begehrten Gins erhalten. Für die Besichtigung der Destille müssen wir dann wohl auf den nächsten USA-Urlaub sparen.

Geschichte

Direkt in Las Vegas ist die Destille gar nicht zu finden. Sie liegt in Henderson, direkt daneben und inzwischen so mit Las Vegas verwachsen, dass es wie eine einzige Stadt wirkt. Gegründet wurde die Destille 2010, der erste Brand wurde am 01. April 2011 hergestellt. Das klingt recht neu, dennoch ist die Las Vegas Distillery die erste kommerzielle Destille in Nevada. Um legal arbeiten zu können, hat einer der Inhaber einen Gesetzentwurf geschrieben. Dieser wurde dann 2013 auch vom Gouverneur unterzeichnet und schaffte somit die Basis für die dazugehörige Industrie in Nevada.

Der Gin des Hauses wird aus dem hauseigenen Vodka, welcher auf Weizenschnaps beruht, hergestellt. Besonders erwähnenswert ist noch die Herkunft der Zutaten. Der Wacholder kommt aus Spring Mountain, was nur etwa 30 Kilometer von der Destille entfernt ist. Es ist einfacher Gemeiner Wacholder, der in dieser Gegend allerdings recht ungewöhnlich ist. Die Minze kommt von den McClintick Farms in Orodava, Nevada. Und die „Blätter“ des Feigenkaktus werden in der Wüste rund um Las Vegas gesammelt. Alles in allem also ein lokales Produkt.

Botanicals und Alkohol

Dafür sind hier die Quellen recht mager. Wie schon erwähnt haben wir Wacholder, Minze und Feigenkaktus. Weiteres war nicht zu erfahren.

Der Alkoholgehalt beträgt 45 % vol. Weiterlesen

Jodhpur London Dry Gin

Wie schon der Lyonel Dry Gin kam auch der Jodhpur als Verkostungsprobe zu uns. Vielen Dank dafür.

Geschichte

Destilliert wird der Jodhpur Gin in England, in einer Brennerei, die auf mehr als 100 Jahre Tradition und Erfahrung zurückblicken kann. Dennoch stammt das Unternehmen, das den Gin herstellt, die Firma Belveland Distillers, aus Beguda in Nordost-Spanien. Im Jahre 2011 belegte der Gin bei den World Spirit Awards in San Francisco als bester Gin den ersten Platz.

Botanicals und Alkohol

13 Botanicals werden für diesen Gin mazeriert. Darunter sind Engelwurz aus Sachsen, Engelwurz aus Belgien, Bittermandel und Koriander aus Bulgarien, Koriander aus Marocco, Cassia-Zimtrinde, Wacholderbeeren, Zitronenschale, Süßholzwurzel, Orangenschale, Grapefruitschale und Ingwer. Danach wird er vier mal destilliert.

Der Alkoholgehalt beträgt 43 % vol. Weiterlesen

Lyonel Dry Gin

Lyonel Dry GinWir wurden gefragt, ob wir gerne ein paar Gin-Sorten verkosten würden. Natürlich möchten wir das. Schwups kamen per Kurier einige Proben. Darunter der Lyonel.

Geschichte

Der Lyonel Dry Gin stammt von der Wiegand Manufaktur in Weimar. In handwerklicher Kleinarbeit wird hier destilliert. Die Zutaten für die Produkte stammen aus regionalen Quellen. Auf dem Markt ist dieser Gin erst seit November 2013. Somit ist er ein absoluter Neuzugang. Wir sind gespannt, wie er sich schlägt.

Interessieren würde uns allerdings wo denn die Botanicals bei Weimar wachsen. Zitronen gehen sicher noch im Gewächshaus. Aber der Zimt? Weiterlesen

Schraml Kaiser Hill 16 Bavarian Dry Gin

Schraml Kaiser HillBeginnen wir diesen Artikel mit einem Dank: Danke an den uns unbekannten Spender, der uns diese Flasche Gin hat zukommen lassen. Da wir inzwischen die wahrscheinlichsten Kandidaten ausgeschlossen haben, bitten wir um einen kleinen Kommentar auf den Artikel, um uns nicht weiter in Unwissenheit zu belassen.

Geschichte

Seit sechs Generationen stellt die Brennerei Schraml Brände aus Obst und Korn sowie Liköre her. Seit 100 Jahren gibt es auch Whiskey. Die Brennerei befindet sich in der Alten Propstei Erbendorf, einem früheren Kloster und Pfarrhof. Führungen für alle, die sich das mal ansehen wollen, gibt es auch.

Der Gin wird seit 1957 im Stammhaus am Kaiserberg 16 destilliert. Wir haben es hier also mit einem Getränk mit Tradition zu tun. Und wir wissen damit auch, woher der Name stammt. 2013 erhielt der Gin bei den World Spirit Awards eine Goldmedaille.

Botanicals und Alkohol

Bei den Botanicals hält sich auch dieser Brenner bedeckt. Drin ist die Krammelbeere, wie der Wacholder in der Oberpfalz genannt wird. Oft findet man den Brand auch unter dem Namen Doppelwacholder. Und Doppelwacholder ist ein Brand aus Wacholder, der mindestens 38% vol. hat.

Der Alkoholgehalt beträgt 42 % vol. Weiterlesen

Hampstead London Dry Gin

HampsteadFür nur 5,99 Euro erwarben wir diesen Gin. Das ist günstig, auch wenn es nur eine 0,5 Liter-Flasche ist. Schon alleine, weil wir ja auch mal die Günstigen testen mussten, kam dieser Gin in den Einkaufswagen beim Discounter Lidl.

Geschichte

Hergestellt wird der Gin von der Eckerts Wacholder Brennerei GmbH in Tholey in der Nähe von Saarbrücken. Viel zu finden ist auf der Website des Herstellers nicht. Lediglich auf Xing steht unter „Über uns“.

Als deutsches Familienunternehmen mit über 100 Jahren Tradition und eigener Brennerei sind wir bekannt für den guten Geschmack unserer Produkte.

Um so mehr überrascht es uns, dass es praktisch nichts über das Unternehmen zu finden gibt. Weiterlesen

Baltic Dry Gin

Baltic Dry GinWir lernten den Baltic Dry Gin auf der Destille 2013 kennen. Beim Tasting war er der erste, der uns vorgestellt wurde. Und er schmeckte uns sofort. Auf dem anschliessenden Markt erwarben wir sofort eine Flasche.

Geschichte

Die Gutsbrennerei Schloss Zinzow liegt in einem Wirtschaftsgebäude der Gutsanlage in Zinzow. Das Gebäude aus der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde liebevoll restauriert und beherbergt seit einigen Jahren die Brennerei, in der hauptsächlich Brände aus Früchten der Region hergestellt werden. Noch nicht lange kommt aus dieser Destille auch ein Gin. Der Name „Baltic Dry Gin“ passt genau zur Herkunft, denn Zinzow liegt kurz vor der Ostsee in Mecklenburg. Weiterlesen