Hartkorn Spice´n Drink

Gewürze für Gin und Gin Tonic gibt es nun inzwischen einige auf dem Markt. Mit den Gin Botanicals haben wir das auch schon mal ausprobiert. Die Hartkorn Gewürzmühle reiht sich da mit ihrem Dreier-Set „Spice’n Gin“ ein und bringt, wie viele andere auch, Hibiskusblüte, Wacholderbeeren und Kardamom mit ins Glas. Doch mit der Serie „Spice’n Drink“ gehen sie noch einen Schritt weiter. Zwei Sets mit acht bzw. neun Gewürzen sollen nicht nur in den schnöden Gin …

Tanqueray Bloomsbury London Dry Gin

Nach dem Malacca und der Neueinführung des ebenfalls limitierten Old Tom Gins in 2014 kam dieses Jahr die limitierte Version des Bloomsbury London Dry Gin. Das Rezept stammt aus den 1880ern und wurde ursprünglich von Charles Waugh Tanqueray, dem Sohn des Unternehmensgründers Charles Tanqueray, entwickelt. Der Bloomsbury London Dry Gin soll deutlich wacholderlastiger sein. Geschichte Gegründet wurde das Unternehmen von Charles Tanqueray, der aus einer Priesterfamilie aus Bedfordshire stammte. 1830 baute er im Londoner Bloomsbury eine Destillerie. Er …

Syndrome Premium Indian Tonic

Das aus Belgien stammende Syndrome Premium Indian Tonic steht für ein Tonic, das eher auf der bitteren Seite ist. Es ist auch das erste Premium Tonic aus Belgien. Besonders auffällig ist der Moskito mit dem Totenschädel auf der Flasche. Auch die Zugabe von Buddha’s Hand hat uns neugierig gemacht. Was der Hersteller sagt: Our Raw Indian Tonic is the ultimate foundation for mixing a sterling Gin & Tonic but we have taken great care to create a …

Tanqueray Old Tom Gin

Nachdem 2001 der Tanqueray Malacca vom Markt verschwand, haben ihm nicht nur viele nachgeweint. Mit Sonderabfüllungen war es dann auch aus. Im Jahr 2013 hatte Tanqueray dann den Malacca wieder aufgelegt.  Limitiert auf 100.000 Flaschen. Wir hatten damals Glück und bekamen Flasche 97073 für 55 Euro. Heute sind die Preise für die Restflaschen schon über 100 Euro. 2014 erschien dann die nächste limitierte Ausgabe: Der Tanqueray Old Tom Gin. Wieder mit 100.000 Flaschen. Wir ergatterten …

Schweppes Dry Tonic Water

Als wir das erste Mal von Schweppes Dry hörten, hatten wir Zweifel. An sich ist Schweppes kein schlechtes Produkt, aber es gibt aus unserer Sicht doch einige bessere. Als dann aber im Mixology Taste Forum Schweppes Dry auf dem ersten Platz, direkt vor dem von uns sehr geschätzten Indi Tonic, landete, mussten wir doch mal probieren. Was der Hersteller sagt: Nie war bitter so trocken. Schweppes Dry Tonic Water erlangt seinen besonders erfrischend bitteren Geschmack durch mehr …

O49 Pralinen

Ein unerwartetes Paket brachte uns ein schöne Überraschung. Als kleinen Gruß zur Adventszeit sandte uns Spirit49 ein Gin Tonic Glas, gefüllt mit Pralinen aus ihrem feinen Gin O49. Wir mochten schon den Gin sehr gerne, und so liessen wir uns auch die Pralinen schmecken. Weiße Schokolade umhüllt eine Ganache aus ebenfalls weißer Schokolade mit O49. Doch Vorsicht: hier wurde nicht gespart. Großzügig ging man mit dem Gin um. Deutlich schmecken die Pralinen nach dem mit Salbei und …

Niemand Dry Gin

Aus Hannover erreichte uns ein neuer Gin. Der Niemand Dry Gin will mit einer facettenreichen Geschmackskomplexität punkten. Die den Ton anschlagenden Botanicals sind hier Sandelholz und Lavendel. Wir sind doch sehr gespannt. Geschichte Hinter dem Niemand Dry Gin stehen die beiden kreativen Unternehmer Sebastian Otto und Torben Paradiek, die bereits im letztem Jahr unter dem Namen „Gin Flight“ Gewürze zum Verfeinern von Gin-Tonic auf den Markt gebracht haben. Vor wenigen Monaten haben sie dann ihren Gin …